Ehrliche Lautsprecher.

Persönliche Beratung

Qualifizierte & persönliche Beratung zum Nulltarif!

Mo - Fr:10:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 13:00

0800 68 23 780

Aus dem Ausland:
+49-7171-92 69 01 18

Testübersicht

 
Testberichte: 1076 bis 1100 von 1122
Testberichte:  pro SeiteSeite: 44 von 45

Großer Klang zum kleinen Preis

nuPro A-20 bei Netzwelt.de: "Im Hörtest macht sich der glatte Frequenzgang natürlich positiv bemerkbar: Die Nuberts klingen hochgradig neutral und verfärben nicht... Die absolut ehrliche und hochauflösende Gangart der A-20 macht sich auch im Bassbereich bemerkbar, wo sie sehr straff und knackig aufspielt. Schlagzeug und Percussion-Instrumente ertönen extrem lebendig und gelöst - davon kann sich so manche große Standbox noch eine Scheibe abschneiden. Soll auch das unterste Tiefbassfundament voll zur Entfaltung kommen, empfiehlt sich eine wandnahe Aufstellung, dann reichen die Nuberts in atemberaubend tiefe Regionen herab. 

Fazit: Großer Klang zum kleinen Preis. Was Nubert hier auf die Beine gestellt hat, beeindruckt auch gestandene Stereo-Liebhaber. Die A-20 eignet sich aufgrund ihres glatten Frequenzgangs sogar als Studiomonitor für Menschen, die selbst Musik machen oder produzieren. Aber auch am heimischen PC oder Fernseher macht sie sich hervorragend - und das für einen angemessenen Preis von 570 Euro." 

Den kompletten Test vom 15.11.11 finden Sie hier ...

Ausgezeichnet

nuVero 10 ist ein "absoluter Redaktionstipp" bei Audio Test 1/12 und verfehlt mit "Ausgezeichnet" nur knapp die allerhöchste Referenzklasse: "Trotz des überschaubaren Gehäusevolumens geht die nuVero 10 bei der Basswiedergabe druckvoll zu Werke. Bassgitarren werden stabil mit Griffigkeit reproduziert, Bassimpulse sind beeindruckend tief, trocken und ohne unnatürliche Nachschwingeffekt. Die Impulsgenauigkeit des Lautsprechers präsentiert sich generell auf höchstem Niveau. Kesselpauken wurden über sämtliche Dynamikstufen sauber wiedergegeben... Das Klangeschehen war jederzeit durchsichtig, die ausgezeichnete Tiefen- und Breitendarstellung ermöglichte ein reales Hören ins Bühnengeschehen hinein. Gesangsstimmen zeigten sich körperhaft und dabei frei im Raum stehend... Die nuVero 10 ist ein sehr sauber aufspielender Lautsprecher, der trotz schlankem Gehäuse sehr tiefreichend auftritt. Mit knapp ein Meter Höhe, zwölf Klangmodi und dem typischen nuVero-Klang ist auch das Modell 10 ein absoluter Redaktionstipp.

Vorteile: weiter Tiefgang bei schlankem Gehäuse, ausgezeichnete Klangqualität, zwölf wechselbare Klangmodi; Nachteile: keine"
Preis/Leistung: Ausgezeichnet
Testergebnis: Ausgezeichnet (93/100 Punkte) 

Klangerlebnis der besonderen Art

Die nuVero 2.1 Sub/Sat-Kombination aus einem Pärchen nuVero 3 Kompaktlautsprechern mit zuschaltbarer Dipolfunktion und dem neuen DSP-Subwoofer AW-13 stand im Testfokus beim AV-Magazin.de E-Paper 6/11:
"Herrlich, was für ein Sound!...Gleich den nuVero-Schwestermodellen gefallen auch die nuVero 3 mit komplexem Detailreichtum und agiler Dynamik. In Anbetracht des Gehäusevolumens leisten die kleinen Boxen Erstaunliches ...begeistert das Stereo-Trio mit einer mitreißend musikalischen Vorführung, die vergessen lässt, dass hier nur zwei Kompaktlautsprecher plus Subwoofer spielen... Klartext: Die Kombination aus nuVero 3 und nuVero AW-13 DSP ist ein akustischer Leckerbissen für anspruchsvolle Audiogourmets. Der gekonnte Einsatz modernster Digital- und Analogtechnik führt zu einem Klangerlebnis der besonderen Art. Die exorbitant gute Material- und Verarbeitungsqualität spricht ebenso für sich, wie der konkurrenzlose Ausstattungsumfang. Mit den vorbildlich ausgeführten Einstell-Optionen avanciert das nuVero-Trio zum echten Klangchamäleon, das sich jedem Hörgeschmack und jeder Anwendung perfekt anpasst. Wenn so viele außergewöhnliche Eigenschaften in einem Lautsprecherset zusammenfinden, ist das AV-Magazin eine waschechte Innovations-Auszeichnung wert."

(14.12.11)
Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

nuVero AW-13 DSP:
Klang Spitzenklasse, Preis/Leistung Sehr gut, Testergebnis: Sehr gut - Überagend.

nuVero 3:
Klang Spitzenklasse, Preis/Leistung Sehr gut, Testergebnis: Sehr gut - Überagend

iF Design Award 2017 ausgezeichnet

Das Industrie Forum Design hat dem nuPower A den iF Design Award 2017 verliehen. Mit diesem international renommierten Preis werden seit vielen Jahren aus tausenden Kandidaten jene Produkte ausgezeichnet, die sich durch ihre souveräne Gestaltung hervorheben.

Zum Class-AB Endverstärker nuPower A ...

Phänomenale Klangqualität

nuPro A-10 im Praxistest bei AudioVideoFoto Bild 11/11: “Sie sind kleiner als ein Schuhkarton, klingen aber großartig: Die Aktivlautsprecher nuPro A-10 von Nubert entlocken PC und Stereoanlage ungeahnte Tonqualität... In der Mittelstellung der Klangregler hören sich die Nuberts mustergültig ausgewogen an. Das zeigen auch die Messungen: Im Idealfall bildet der Frequenzgang eine völlig gerade, horizontale Linie, die Box gibt dann alle Frequenzen mit exakt derselben Lautstärke wieder. Dieses Ideal erreicht natürlich kein Lautsprecher, aber die nuPros kommen ihm näher als jede andere Box, die AUDIO VIDEO FOTO BILD bislang getestet hat. Im Hörtest überzeugten die Aktivlautsprecher dann auch mit unverfälschten Stimmen sowie transparenten und klaren Höhen. Selbst die Bässe ertönten bemerkenswert tief und kräftiger, als man Boxen dieser Größe zutraut... Sie klingen aber um Längen natürlicher und ausgewogener als übliche Computer-Lautsprecher. Selbst bei gehobener Zimmerlautstärke halten Sie sich mit Verzerrungen vorbildlich zurück – selbst dann, wenn sie an ihre Leistungsgrenze geraten... Pluspunkte: Sehr guter Klang, fein regelbar... Testfazit: Eine Riesen-Vorstellung: die nuPro A-10 von Nubert sind ideal für kompakte HiFi-Anlagen sowie als hochkarätige Computer-Lautsprecher. Die Aktivboxen bieten eine phänomenale Klangqualität, die das Niveau deutlich größerer und teurer Boxen erreicht... Testergebnis: gut, Preis/Leistung: günstig”

Den kompletten Test vom 07.10.2011 finden Sie hier...

"Selbst für verwöhnte Audio-Gourmets ein echter Leckerbissen"

Aktive Tuning Module mit nuLine 32 und 122
Das Online-Testmagazin "av-magazin.de" widmete sich in einem ausführlichen Test vom 18.10.07 dem Nubert-Boxentuning mit ATM-Modulen. Die Kompaktbox nuLine 32 und der Standlautsprecher nuLine 122 wurden mit ihren maßgeschneiderten ATM-Modulen unter die Testlupe genommen: "Der Kompaktlautsprecher nuLine 32 spielt nun locker bis in den dunklen Basskeller hinunter. Ohne Furcht und Tadel werden tiefste Töne sauber reproduziert und holen eine gehörige Schippe Räumlichkeitsempfinden aus dem Böxlein heraus. Im Blindtest könnte man glauben, vor einer ausgewachsenen Standbox zu sitzen. So unverschämt locker und voluminös gibt der kompakte Zweiwegler Kontrabässe und synthetisch generierte Bassläufe wieder... Selbst ein ausgewachsener Standlautsprecher wie die nuLine 122 profitiert von einem ATM-Modul. Bei dieser Lautsprecherklasse geht es weniger um die Maximierung des Übertragungsbereiches, als vielmehr um die persönliche Abstimmung der Lautsprecher an den persönlichen Hörgeschmack und/oder Raumgegebenheiten...
Testergebnis: Wer sein HiFi-Süppchen auf besondere Weise kochen möchte, bekommt mit den Nubert ATM-Modulen eine ausgezeichnete und ausgereifte Würzmischung serviert. An der Auszeichnung "Highlight" führt kein Weg vorbei. Wohl dosiert und mit Bedacht abgeschmeckt, ist sie selbst für verwöhnte Audio-Gourmets ein echter Leckerbissen. AV-Magazin wünscht guten Appetit.
Klang: Sehr gut – überragend, Verarbeitung: Sehr gut, Preis/Leistung: Sehr gut

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

So wird Hören zum Erlebnis

Audio Test nahm sich in Ausgabe 4/12 den DSP-Woofer nuLine AW-1300 unter die Testlupe: "Nubert hat sich bei dem integrierten Prozessor nicht lumpen lassen... Selten gibt sich ein Hersteller so viel Mühe, dem Benutzer die optimalen Auf- und Einstellungen zu erläutern.... Im Hörtest zeigt sich, dass der konstruktive Aufwand sich gelohnt hat... Ein weiterer Pluspunkt ist der Tiefgang: Selbst abgrundtiefe Effektspielereien und voluminöse Paukenschläge werden klar und ohne aufdringliches Brummen wiedergegeben. Die Umsetzung der Bassimpulse erfolgt kräftig und präzise... Die durch Sauberkeit und eine tiefe untere Frequenzgrenze geprägte Wiederabe unterstützt sowohl Musik als auch Filmgeschehen passend. So wird Hören zum Erlebnis."

Gesamtwertung: "Ausgezeichnet" 90/100 Punkten, Preis/Leistung: Sehr gut 

Neue Meilensteine

Heimkino 8/9-2012 präsentiert das nuVero 10 Set „im weltersten Mehrkanaltest“  (nuVero 10 Front, nuVero 3 Rear, nuVero 7 Center, AW-12 Sub): „Neue Meilensteine... Wie alle Nubert-Woofer erweist sich auch der AW-12 als echter „Wolf im Schafspelz“ und wartet mit jeder Menge sinnvoller Ausstattungsfeatures und einer perfekt abgestimmten Weichen-/Endstufeneinheit auf... Klang: In der berühmten Tunnelszene in „The Dark Knight“ beweist das nuVero-Set von der ersten Sekunde an seine Detail- und Grundtonstärke... Als es in die finale Passage geht, krempelt das nuVero-Set sprichwörtlich seine Ärmel hoch und lässt unser Testkino (trotz keineswegs übertriebener Lautstärke) unter der Last des sich überschlagenden Trucks erbeben. Wahnsinn, doch dieses Lautsprecher-Setup kann noch viel mehr, wie ich nur wenige Augenblicke später in der zwei- und mehrkanaligen Darstellung von George Benson & Al Jarreau erlebe. Fein aufgelöst, luftig, und jederzeit unverfälscht werden Stimmen und Instrumente perfekt gestaffelt und mit so faszinierender Spielfreude reproduziert, dass wir uns schnell in dem Tonstudio wähnen, in dem das Duo seinen Hit „Breezin’“ vom Album „Givin‘ it up“ performt. Fazit: Die hervorragende Verarbeitung sowie die Ausstattung und der Aufwand, mit denen diese Serie entwickelt wurde, sind überragend. Auch klanglich ist das Set über jeden Zweifel erhaben. Die präzise Detaildarstellung, gepaart mit ihrer dynamisch-spielfreudigen Performance im Stereo- und Mehrkanalbetrieb, macht das System zu einem neuen Meilenstein für audiophile Musikfreunde und anspruchsvolle Heimkinofans!“ 

Messlabor Frequenzgang Center & Subwoofer: „Auch im Messlabor zeigt sich das nuVero-Set von seiner besten Seite und überzeugt durch exzellentes Rundstrahlverhalten.“

Pluspunkte:

  • Hoch-, Mittel- und Tieftonanpassung 
  • Sub fernbedienbar 
  • Dipol-Surroundspeaker
  • Testurteil: Überragend 1,1 Referenzklasse

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

Beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis

Das nuBox 681 Set begeistert bei Player.de 7/12: “Wer ein 5.1-Boxensystem mit beispiellosem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, liegt mit dem hier getesteten nuBox-Set aus dem Hause Nubert goldrichtig! Allein schon der separat getestete Subwoofer AW-991 ist ein echtes Highlight, macht den Film- oder Musikabend aber erst zusammen mit dem Center CS-411 sowie den vier anderen Lautsprechern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sowohl Kinostreifen als auch Lieder klingen stets stressfrei. Einziges Manko sind die leichten Einschnürungen im Mitteltonbereich bei seitlichen Winkeln, die angesichts der phänomenalen Bass- und Tiefbasswiedergabe jedoch kaum auffallen. Selbst große Räume werden druckvoll beschallt. Für rund 2.140 Euro bekommt man wohl nirgends ein besseres 5.1-System. Deshalb verdient sich das Nubert nuBox-Set ganz klar die Note "Sehr gut". Außerdem spricht PLAYER.de einen "Kauftipp" aus.”

Den kompletten Test vom Juli 2012 finden Sie hier...

Beliebteste Marke – beste Bewertung

Im Mai wurde bei “n-tv” und “Screen Magazin” erneut eine Befragung zum Leser-Award 2012 durchgeführt. Rund 10.000 Teilnehmer/innen vergaben Ihre Noten zum Thema, welche Marken im Bereich Home-Entertainment am meisten zufriedenstellen. Für die Auswertung war erneut das “Deutsche Institut für Servicequalität” zuständig. 
Zu unserer großen Freude wurde Nubert mit einem sensationellen Wahlergebnis Sieger und “Beliebteste Marke” in der Kategorie “Lautsprecher”. Der Notendurchschnitt von 1,12 für Nubert war mit Abstand die beste Bewertung in allen Produkt-Kategorien!
Ein herzliches DANKESCHÖN für Ihre Stimmabgabe.

Spielfreude, Neutralität und abartige Basskraft in genialer Weise vereint

Unter dem Titel „Stilvoll hören“ testete das Magazin AUDIO 09/12 fünf Boxenpaare um 2000 Euro. Den TESTSIEG erzielte unsere Neuheit nuLine 284: Die Schalldruckkurven zeigen sich wie mit dem Lineal gezogen“
„Die eigentliche Überraschung sind die Tiefbassfähigkeiten der nur 15 Zentimeter großen Basstreiber und der zugehörigen Reflextunnel. Die vom AUDIO-Labor gemessene Eckfrequenz erreicht frappierende 33 Hertz und markiert damit den Bestwert in diesem Vergleich. Die darin zweitbeste Box kommt auf 42 Hertz, während ... und ... bereits bei vergleichsweise mickrigen 54 Hertz die Segel streichen. [...]
Die Tester ertappten sich mehrfach bei dem Gedanken, es sei ein sehr potenter und optimal angepasster Subwoofer zugeschaltet, so rabenschwarz und machtvoll ging die 284 zu Werke. Obendrein kam dieser Prachtbass hochgradig präzise, verdeckte weder Grundton noch Mitten.
Auch der Rest passte wie angegossen: Leuchtend rein und zum Gänsehautkriegen die Stimme der Leadsängerin, feingliedrig die Percussion als Sahnehäubchen obendrauf. Dass die Nubert auch die hohen Weihen der klassischen Musik beherrscht, zeigte der stimmige und natürliche Klang der Vivaldi-Kantaten, die herrlich unverdeckt und natürlich dargestellt wurden. Der Testsieg war der nuLine 284 damit nicht mehr zu nehmen.“

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

Zum Standlautsprecher nuLine 284 ...

„Als hifideles Aufputschmittel kaum zu toppen“

nuVero 11 im Test bei Stereo 4/10: „Die Produktlinie „nuVero“ vereint seit ihrer Markteinführung 2008 Top-Technologie für besten Klang und tadellose Verarbeitung mit dem Nubert-typischen, nahezu unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis...
Gönnt man der nuVero 11 einen ausreichend großen Raum zur Entfaltung ihrer Qualitäten und treibt sie mit einem kräftigen Verstärker adäquat an, gibt es in dieser Klasse kaum mehr Klang fürs Geld...
Der Bass rockt! Mit felsengleichem Fundament und Druck geht die nuVero 11 im Bass ans Werk. Egal, ob Sie es nun rockig, poppig oder klassisch und großorchestral mögen – die tiefen Lagen sind eine Wucht! Faszinierend zu hören, dass der süddeutschen Klangsäule nie die Kontrolle entgleitet... Aber bitte gönnen Sie der nuVero 11 einen Raum, gern über 30 Quadratmeter. Nur dann entfaltet sie auch im Mitten- und Obertonspektrum ihre detailreiche und glasklare Leichtfüßigkeit und Souveränität, wirkt stets hellwach wie ein Luchs und präsentiert ein sowohl in der Breite als auch der Tiefe großes Bühnenbild mit geschmeidigen und weit vor der Anlage platzierten Gesangsstimmen. Und damit halten wir fest: Auch „Nummer 11“ spielt im Konkurrenzumfeld nicht nur einfach so ganz vorn mit. Das wäre etwas zu profan. Man genießt sie.“

Preis Leistung: Überragend, 5 Sterne (Maximum)

Den kompletten Test von Stereo finden Sie als PDF-Datei hier...

Riesenklang aus wenig Volumen

Stereoplay testete in Ausgabe 10/12 "ultraschlanke Säulen" - Highlight des Testvergleichs wurde die brandneue nuLine 264 mit ihren gerade mal 15 cm Gehäusebreite: "Riesenklang... Der Tiefbass-Sweep in Yellos 'Oh Yeah' ist sogar für mittel- oder großvolumige Standboxen durchaus eine Herausforderung. Nicht für die nuLine 264: Wie sie dem Ton bis in die untersten Regionen folgte und anschließend den zackigen Electro-Beat mit Verve und Fundament wiedergab, das sorgte im Hörraum für Begeisterungsstürme. Sicher, ihr Bass blieb immer auf der straffen Seite, doch dynamisch spielte die Nubert weit über ihre Größe hinaus. Dazu offerierte sie einen hochpräzisen Mittelhochton, der alle Feinheiten von Beethovens 9. Sinfonie (LSO, Haitink) genauestens herausschälte, die Stimmen absolut neutral darstellte... Die Physik zu überlisten - das hat selbst Günther Nubert nicht geschafft. Doch sie derart weit auszureizen, das macht ihm zurzeit kein Konkurrent nach....

Fazit: Den Wettbewerb um den größten Klang aus wenig Volumen gewinnt dagegen eindeutig die Nubert. Sie spielt druckvoll und erwachsen, sehr dynamisch und schreckt auch vor tiefsten Bässen und satten Druckwellen nicht zurück. Einen Subwoofer habe ich wirklich keine Minute vermisst.

Bewertung: Wohnraumfreundlich schmale, dennoch erwachsen und sehr tief aufspielende Standbox mit herausragender Präzision und unbestechlicher Neutralität. Ortsentzerrung im Bass schaltbar."

Klang: Spitzenklasse, Gesamturteil gut - sehr gut, Preis/Leistung: überragend. Stereoplay-Highlight 10/12 

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier... 

Zum Standlautsprecher nuLine 264 ...

Von wegen Schmalhans

Die brandneue nuLine 284 im Test bei Stereo 10/12: "Von wegen Schmalhans. Gerade mal 18 Zentimeter breit ist Nuberts neuer Standlautsprecher... gewaltige Basspotenzial dieses Lautsprechers... Insbesondere die Neutralität sowie die Mühelosigkeit, auch grobe Dynamiksprünge selbst im Tieftonbereich authentisch darzustellen, ragten über diese Preisklasse hinaus. Gelungen zweifellos auch das Zusammenspiel der Chassis... Mit der nuLine 284 ist es den Schwaben abermals gelungen, ein konsequent auf No-Nonsense hin konzpiertes Produkt zu entwickeln. Das Gehäuse ist massiv und grundsolide gebaut, Chassis und Weiche hochwertig und gekonnt kombiniert... Labor-Kommentar: Sehr ausgewogener und absolut, aber erst recht für die Größe extrem tiefreichender Frequenzgang, sehr niedrige Verzerrungswerte, praxistaugliche Anpassungsmöglichkeiten im Bass und Hochtonbereich mittels Kippschalter... 

Preis/Leistung: Exzellent"

Zum Standlautsprecher nuLine 284... 

Prädikat: Studio-Monitor

Dass unser nuPro A-20 auch den Ansprüchen professioneller Studioanwender genügt, unterstrich der Test bei Professional Audio, dem Magazin für Aufnahmetechnik, in Ausgabe 3/12:
"Der nuPro A-20 vom Lautsprecherspezialisten Nubert ist ein kostengünstiger Aktiv-Lautsprecher, der klanglich mit weitaus teureren Lautsprechern wetteifert...
Um dem A-20 auch klanglich auf die Spur zu kommen, verbinden wir das Testpärchen mit dem... Digital-Analog-Wandler Mytek Stereo 192-DSD DAC, der seinerseits über Firewire mit dem MacBock Pro kommuniziert. Unser durchweg positiver Eindruck in puncto Verarbeitung setzt sich beim Wiedergabe-Verhalten des Schwaben fort: Zunächst überzeugt die insgesamt sehr ausgewogene, neutrale Abstimmung des A-20, der weder eine Tendenz zum Schönfärben noch eine Neigung zur 'analytischen' Schroffheit hat. Erstaunlich tief tönen die Bässe des Monitors... Dabei ganz wichtig: Der Nubert ist kein Pfuscher, der einen aufgeblasen angedickten Bass ohne Kontur und Fokussierung produziert. Stattdessen spielt er impulssicher und präzise auf, steckt auch heftige Slap-Bass-Gewitter gelassen weg und hat einen in der tiefen Lage gestrichenen Kontrabass bemerkenswert sicher im Griff. Der Mittenbereich ist ausgewogen und - das ist ein Lob - nüchtern-neutral, wobei die hohe Trennschärfe das Aufspüren von Störgeräuschen oder die Feinabstimmung von Stimmen und Instrumenten im Arrangement sehr gut unterstützt. Auch die Höhenwiedergabe findet unser Wohlgefallen... so ist das Hören über den A-20 eine sehr entspannte, stressfrei Angelegenheit. Um es auf den Punkt zu bringen: Alle unsere Projekte, die wir über unsere Referenz-Abhöre ADAM S3X-H gemischt haben, erklingen über den Nubert fast ebenso gut. Umgekehrt lässt sich über den Schwaben sehr gut mischen - die Gegenkontrolle über die Referenz, aber auch übers Küchenradio bestätigen das...
Fazit: Der nuPro A-20 vom Lautsprecherspezialisten Nubert ist ein kostengünstiger Aktiv-Lautsprecher, der sich vor allem klanglich keine echten Schwächen erlaubt, der präzisen und neutralen Wiedergabe verpflichtet ist und somit das Prädikat "Studio-Monitor" verdient. 

Plupunkte:

  • neutrale Abstimmung
  • sehr gutes Impulsverhalten
  • hohe Trennschärfe und Auflösung
  • eingebautes USB-Interface
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Kostengünstig

Bewertung: Ausstattung sehr gut, Bedienung sehr gut, Klang sehr gut.
Gesamtnote: Oberklasse sehr gut
Preis/Leistung: überragend"

Testsieger

Die brandneue nuLine 34 hatte im Kompaktboxenvergleich bei Video 11/12 die Nase vorn: "Am meisten punktete jedoch das Nubert Paar mit seiner ruhigen, unauffälligen und immer korrekten Spielweise. Hier gab es keine tonalen Vorlieben, in allen Frequenzlagen hatte es fast die volle Kontrolle über das ankommende Tonsignal. Nicht nur die Basspräzision begeisterte, auch die neutralen Mitten und der Hochtonsektor ohne aufgesetzte Glanzlichter. Fazit: Aus objektiver Sicht ist Nubert der Testsieger.”

Messlabor: “Nuberts linealglatter Frequenzgang ist tadellos...”
Plus: vorbildliche neutrale Wiedergabe ohne nennenswerte Artefakte 
Testsieger, Preis/Leistung überragend

Zum Regallautsprecher nuLine 34...

fairaudio-Award für „exzellente klangliche Eigenschaften“

Unsere Standboxen-Neuheit nuLine 284 wurde von der Redaktion des Onlinemagazins fairaudio.de „aufgrund exzellenter klanglicher Eigenschaften“ mit dem „fairaudio’s favourite Award 2012“ ausgezeichnet:

Nuberts schlanke Säule nuLine 284 weiß einen tiefen und sauber akzentuierten Bass zu inszenieren, besitzt ein sehr gutes Timing und tonale Ausgewogenheit, fein- wie grobdynamische Talente und ein sauber ausgeleuchtetes Hochtonspektrum. Vor allem aber begeistern Energie und Spielfreude, mit denen Musik wiedergegeben wird 

Zum Standlautsprecher nuLine 284...

Preis/Leistung "nicht zu überbieten"

nuPro A-20 bei Audio Test, Ausgabe 2/13: "Es scheint kein musikalisches Genre zu geben, dass dem nuPro A-20 fremd ist. Sehr große Klangkörper werden dank der fast unendlich hohen Kanaltrennung, aufgrund der Aktivverstärkung der Stereokanäle, super auf der akustischen Bühne aufgestaffelt… Absolut unschlagbar war die Performance in jeglicher Multimediaanwendung, zusammen mit der Verarbeitung und den klanglichen Eigenschaften ist dieses Preis-Leistungs-Verhältnis nicht zu überbieten."

Vorteile: klanglich sehr ausgewogen + gehörrichtige Klangregelung + sehr gute akustische Bühne + wird problemlos vom Computer erkannt.
Nachteile: keine<
Preis/Leistung: ausgezeichnet
Testergebnis: sehr gut

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

Prachtgerät

Für Audio 11/13 ein "Prachtgerät" im Subwoofer-Vergleichstest:  der nuLine AW-1100. Unser Nachfolger des legendären AW-1000 erhielt als Auszeichnung eine dicke "AUDIO Empfehlung Preis/Leistung": 
"Bereits der AW-1000 war wegen seiner Basskraft gefürchtet, doch der Nachfolger setzt mit neuer Elektronik und größerem Hub noch einen drauf. Das neue AUDIO-Messverfahren für Subwoofer... attestierte ihm eine Bandbreite bis zu 21 Hertz hinunter und hervorragende Klirrwerte. Die Auslegung als Bassreflexsystem ermöglicht Maximalpegel von abartigen 112 Dezibel... und markiert so den Bestwert im Feld... durch seine angsteinflößenden Dynamikreserven hatte der Nubert stets noch etwas in petto, wenn den schwächeren Geräten die Luft ausging. Er konnte brachiale Impulse lässig abdrücken und im nächsten Atemzug mit zartesten Auslenkungen selten gehörte räumliche Aspekte zur Geltung bringen. Wie schon sein Vorgänger ist auch der AW-1100 ein extrem kraftvoller, tiefbasspotenter und bezahlbarer Generalist für Anwendungen aller Art.
Audiogramm: Mächtiger und ultratiefer Bassklang mit gigantischen Dynamikreserven, absolut üppig ausgestattet."
Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung: überragend. 
Spitzenklasse; Preis/Leistung: überragend.

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

Zum aktiven Subwoofer nuLine AW-1100...

Aktiv-Sensation

AUDIO testet vor dem Verkaufsstart die brandneue nuPro Neuentwicklung A-300. "Aktiv-Sensation" prangt auf der Titelseite von Ausgabe 11/13, der Testbericht spiegelt zweifellos die Begeisterung der Redakteure: "...überbrücken auch mittelgroße Hörentfernungen, wie sie in klassischen Wohnsituationen üblich sind. Im Nahfeld sind die Dynamikreserven nahezu unerschöpflich, so dass selbst ambitionierte Hörer die Sinnhaftigkeit größerer Boxen kritisch hinterfragen. Der tonale Charakter war Nubert-typisch neutral... Ganz großes Kino waren die Bass- und Tiefbassfähigkeiten der A-300, hier werden nur Hartgesottene einen Subwoofer vermissen. Abgesehen von der überragenden Vollwertigkeit des Klangcharakters gefielen die neuen nuPros mit einer beachtlichen Feinzeichnung und deutlich gestaffelten Lautstärkeabstufungen auch und gerade bei leiseren Tönen. Da auch räumliche Aspekte mit allen erdenklichen Facetten dargeboten wurden, kann man dem Hause Nubert zu diesem Kraftpaket nur herzlich gratulieren.
Messlabor: Die nuPro A-300 zeigt ein sehr lineares Frequenzverhalten ohne nennenswerte Abweichungen vom Ideal. Die untere Grenzfrequenz liegt dank elektronischer Entzerrung bei 32 Hz bezogen auf -3 dB. Die maximal erzielbare Lautstärke wurde mit 96 dB ermittelt...
Testfazit: Für sehr viele Produkte gibt es Alternativen von anderen Herstellern, doch die neue Elektronik der nuPro-Boxen wird zumindest preisbezogen auf absehbare Zeit vermutlich konkurrenzlos bleiben. Die neue nuPro A-300 ist in jeder Hinsicht enorm leistungsfähig und bietet für ihr Geld einen gigantischen Gegenwert. Die Box wird sicher ein Erfolg.
Audiogramm: Neutraler und aufgeräumter Klangcharakter mit sehr feiner Dynamik und sensationellen Bassfähigkeiten."
Spitzenklasse, Preis/Leistung: Überragend. "AUDIO Empfehlung Preis/Leistung"

Den kompletten Test finden Sie als PDF-Datei hier...

Mehr zu nuPro A-300 und den neuen nuPro-Modellen in unserer Neuheiten-Ankündigung...

Zum aktiven Kompaktlautsprecher nuPro A-300...

Kompakter Preisknüller

Das nuBox 311 Set mit dem superkompakten AW-331 Aktiv-Subwoofer wurde im Test bei Heimkino 1/2-2014 Heimkino-Preistipp: "Kompakter Preisknüller (…) In Sachen tonale Ausgewogenheit leistet sich das nuBox-Set keine Schwächen, aber auch feinste Klangdetails werden sauber und fein platziert wiedergegeben. Die Szene mit dem Sandsturm forderte dann auch den Subwoofer AW-331, der einen beachtlich guten Job macht. Übertreibt man es nicht zu sehr mit der Lautstärke, liefert der kompakte Woofer staubtrockenen Tiefbass, der sogar körperlich spürbar ist (…) Für einen kompakten Subwoofer liefert der Nubert AW-331 einen beachtlichen Tiefgang und spielt bereits ab 35 Hertz mit vollem Pegel (…)
Fazit: Das kompakte Set, bestehend aus vier nuBox 311, einem Center CS-411 und einem Subwoofer AW-331, bietet lebendigen, realistischen und packenden Filmsound, seine Verarbeitungsqualität kann sich ebenfalls sehen lassen. Auch die Ausstattungs-Features geben keinen Anlass zur Kritik. Dazu ist dieses handliche schmucke Set mit einem Gesamtpreis von knapp über 1.000 Euro ein echter Preisknaller und verdient eine absolute Empfehlung für kleine und mittelgroße Heimkino-Räume."

Pluspunkte: + kompakte Abmessungen + Hochtonpegel einstellbar + Preis/Leistung
Testurteil: überragend; Mittelklasse; Note 1,1

Fürs Geld unglaublich

Aktivsubwoofer AW-1100 im Subwoofer-Vergleichstest bei Fonoforum, Ausgabe 1/14: "Bass satt. Nubert liefert mit dem AW-1100 zum relativ kleinen Preis einen großen klassischen Subwoofer mit sehr guter Elektronik (…) Er reicht spektakulär tief hinab und blieb selbst bei starken Pegeln souverän (…)  Fürs Geld unglaublich (…) Elektron­isch gut, weil auffallend verzögerungs­arm, fernbedienbar, mit abspeicherbaren Presets und Soft Clipping ausgestattet ist er zudem auch noch, taugt sowohl für Musik- als auch Heimkino-Fans. Dass er damit für unter 1.000 Euro einen fetten Preistipp ergattert, dürfte kaum verwun­dern."

Zum aktiven Subwoofer nuLine AW-1100…

Klingen in jeder Hinsicht überzeugend

Auch bei Audio Test 1/14 schnitten die nuPro A-300 Aktivboxen glänzend ab im Test: "Die A-300 klingen in jeder Hinsicht überzeugend (…) die dadurch entstehenden Vorteile beschränken sich nicht nur auf Werke der klassischen Musik, sondern auch moderne Genres können davon profitieren. So überzeugen rockige Titel mit knorrigen E-Bässen und angenehmen E-Gitarren ebenfalls. Gerade der Tiefenbereich profitiert dabei von der Präzision. Ob Cello, Kontrabass oder Bass-Computer, die Wiedergabe bleibt stets konturreich. Der Tiefgang reicht bis unter die 40-Hertz-Grenze, ein Subwoofer ist selbst für Filmeffekte nicht unbedingt notwendig. Gerade in den tiefsten Bereichen ist die Wiedergabe druckvoll genug, um ein solides Bassfundament aufzubauen (…) Der Mittenbereich wirkt von den unteren bis zu den oberen Mitten linear und ausgeglichen. (…) Die Höhen sind klar und feingezeichnet, ohne jedoch zu luftig zu wirken. Bei dynamischen Werken vermögen die A-300 die Emotionen zu transportieren und den Hörer mit in die Atmosphäre der Aufnahme hineinzuversetzen. Daran hat jedoch auch die wirklichkeitsgetreue Räumlichkeit einen entscheidenden Anteil. Die Akustik des Aufnahmeraumes lässt sich ebenso gut beurteilen, wie sich die Staffelung der Instrumentengruppen im Orchester nachvollziehen lässt. Der Klangeindruck wirkt rund­ um gelungen und lässt keine großen Kritikpunkte zu. Doch Nubert überzeugt nicht durch den Klang alleine, Die Lautsprecher sind im Hersteller-typischen schlichten Design ausgeführt und makellos verarbeitet (…) Bei den nuPro A-300 handelt es sich wieder um einen gelungenen Streich aus der schwäbischen Lautsprechermanufaktur."

Schlussmeinung: "Der Kompaktlautsprecher, der ein Standlautspre­cher werden wollte. Für alle, die den Klang der Großen suchen, aber nur den Platz für Kleine haben, stellen die nuPro A-300 einen lohnenswerten Kompromiss dar. Flexibler Anschluss gepaart mit hervorragendem Klang haben mich überzeugt."

Testergebnis: 86,5/100 Punkte; Sehr gut 

Zum aktiven Kompaktlautsprecher nuPro A-300...

Spielen herkömmliche Desktopsysteme schlichtweg an die Wand

Player testete in Ausgabe 1/14 die kompakte nuPro A-100 im Gaming-Bereich: "In Neutralstellung liefern die kleinen Boxen einen sehr ausgewogenen Klang mit beeindruckend tiefem Bass. Das hervorragende Aufösungsvermögen der nuPro A-100 ermöglicht das Heraushören auch feinster musikalischer Details, weswegen sich der Kompaktlautsprecher auch als Abhörmonitor für die Musikproduktion anbietet. Im Gaming-Einsatz macht der druckvolle und jederzeit präzise Klang enormen Spaß. Dank DSP bleibt der Bass auch bei höheren Pegeln noch gelassen, wer noch mehr Schub und Kraft in den untersten Tieftonregionen wünscht, sollte sich einen zusätzlichen Subwoofer zur Seite stellen. In den meisten Fällen wird dies jedoch kaum nötig sein – die nuPro A-100 spielen herkömmliche Desktopsysteme schlichtweg an die Wand.
Fazit: Die neuen Vollaktivlautsprecher nuPro A-100 von Nubert glänzen mit ihrem sehr guten Klang, der sich komfortabel nach Belieben an persönliche Bedürfnisse und den Aufstellort anpassen lässt. Gerade Spieler profitieren vom enorm präzisen Klang und der perfekten räumlichen Abbildung."
Pluspunkte: + sehr ausgewogenes Klangbild + saubere Verarbeitung + Subwoofer-Ausgang
Oberklasse, Note 1,1. Preis/Leistung: sehr gut. Highlight.

Den kompletten Test aus Player 1/2014 finden Sie hier...

Zum aktiven Regallautsprecher nuPro A-100...

Traumwandler

"Auf zu neuen Welten" – nuPro A-300 im Test bei Stereo 2/14: "Nach etwas Einspielzeit stellte sich nicht mehr die Frage nach einem zusätzlichen Subwoofer. Tief, wie sonst nur von größeren Standlautsprechern erwartet, und erstaunlich präzise steigt die Nubert in den Basskeller hinab. Und das auch bei Pegeln über Zimmerlautstärke (…) Alles in allem ist die Nubert eine echte Empfehlung, wenn es um eine solide klingende, universelle Lösung für spezielle Beschallungsprobleme geht. Sie ist durch ihre Ausstattung sehr vielseitig einsetz- und gut an den Raum anpassbar (…) Nuberts A-300 ist ein Traumwandler für alle 'Neuen Medien'-Fanatiker sowie für jene, die eine wuchtige Beschallung für den Rechner suchen (…) in Sachen Pegel und Tiefbass macht ihr aber niemand etwas vor. Superbe Ausstattung!"
Preis Leistung: Überragend

Zum aktiven Kompaktlautsprecher nuPro A-300...

Testberichte: 1076 bis 1100 von 1122
Testberichte:  pro SeiteSeite: 44 von 45

Benötigen Sie Hilfe?

Wir rufen Sie in wenigen

Minuten gebührenfrei zurück.

Rückruf jetzt anfordern

Rückruf jetzt anfordern

Nichts verpassen!

Zur nu's Letter Anmeldung