Ehrliche Lautsprecher.

Persönliche Beratung

Qualifizierte & persönliche Beratung zum Nulltarif!

Mo - Fr:10:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 13:00

0800 68 23 780

Aus dem Ausland:
+49-7171-92 69 01 18

Testübersicht

 
Testberichte: 31 bis 45 von 1066
Testberichte:  pro SeiteSeite: 3 von 72
03/2018

Hörbare Aufwertung – vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Onlinemagazin Konsolenfan.de widmete der nuLine RS-54 Dolby-Atmos Box einen ausführlichen Praxistest, in dem sie sich auch bei speziellen Aufstellproblemen wie Dachschrägen bewähren musste. Vom Computer-/Konsolenspiel bis zum Dolby-Atmos-Heimkino, alles wurde mit unserer RS-54 durchgetestet, dabei war Flexibilität ohne Klangeinbußen gefragt. Das Ergebnis überzeugt:

„Es bedarf nicht viel, sein Heimkino mit Dolby Atmos aufzurüsten. Schon mit zwei kleinen nuLine RS-54 erlebt der Sound eine so hörbare Aufwertung, dass man zukünftig etwas verwirrt schaut, wenn Filme die dritte Dimension im Klang nicht unterstützen. Wer einmal Dolby Atmos zu Hause genossen hat, mag nicht mehr darauf verzichten.
Die RS-54 sind hervorragend verarbeitet und optisch mehr als nur schmückendes Beiwerk für ein bestehendes System. Die größte Stärke liegt in der Flexibilität. Während andere Modelle nur das eine oder das andere können, bietet Nubert dem Käufer die freie Wahl in der Verwendung als Aufsatzbox, hängend an der Wand oder stehend als Regallautsprecher. Und diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haben hier überzeugt.
Nicht jeder hat die räumlichen Möglichkeiten, eine Dolby Atmos Box entsprechend der Vorgaben des Herstellers zu nutzen. Ich wäre beim Test mit den kleinen nuLine als Aufsatzbox und bei der Wandanbringung gescheitert. Deswegen verrichten die RS-54 zukünftig ihre Arbeit vom Regal aus. Das gesamte Sound-Paket ist jetzt so stimmig, dass ich mir die Boxen nach dem Test gekauft habe. Bleibt nur zu hoffen, dass es in Zukunft noch mehr Filme und Spiele mit Dolby Atmos Tonspur geben wird.“

Testurteil: 5 von 5 Punkten

Den kompletten Test vom 14.3.2018 finden Sie hier …

Zum Dolby-Atmos-Lautsprecher nuLine RS-54 ...

03/2018

Wirkliche Glanzstücke mit einer hohen Anziehungskraft

Unser nuVero Topmodell 170 wurde vom Online-Magazin i-fidelity.net unter die Testlupe genommen. Das Ergebnis dieser „Annäherung an einen klingenden Giganten“ lautet „überragend“, mit einer Highlight-Auszeichnung! Wir zitieren aus dem Testbericht vom 13.3.2018:

„Die jetzt im Hörraum stattfindende akustische Darbietung kommt aus einer anderen Liga. Neben der faszinierenden, vor allem in die Tiefe gehenden Räumlichkeit besticht insbesondere die Glaubhaftigkeit der Instrumente. Das beginnt bei der Klangfarbe und endet bei der Tatsache, dass es keine spürbare Grenze zwischen Musiker und Hörer gibt. … Sie ist unfassbar akkurat bis ins kleinste Detail und zeigt keinerlei Tendenzen, etwas überzubetonen oder wegzulassen … Wenn »Radiart« von der englischen Band Vessels nach knapp anderthalb Minuten in seinen pulsierenden Rhythmus verfällt und intelligent hinzugefügtes Schlagwerk darüber liegt, bewegt die Nubert ein Maximum an Luft im Hörraum, ohne dabei eine Spur Kontrollverlust zu erleiden, was angesichts des erhöhten Abhörpegels unfassbar ist … die nuVero 170 liefert eine überragende Performance.“
Testfazit: „Ist die nuVero-Serie an sich bereits Ausdruck technisch-kultivierten Lautsprecherbaus, setzt die Exclusiv-Ausführung noch einen drauf, sie ist klar »primus inter pares«, Erste unter Gleichen. Mit dem hohen getriebenen Technikaufwand sowie der handwerklich tadellosen Fertigung sind die Nubert nuVero 170 wirkliche Glanzstücke mit einer hohen Anziehungskraft für Musik- und Klangästheten geworden. Bei entsprechendem Raum, Geldbeutel und vor allem gesundem Anspruch an höchste Klangqualität ist sie eine Respekt gebietende Lösung.“

Den kompletten Test vom 13.3.2018 finden Sie hier …

Zum High-End-Standlautsprecher nuVero 170 ...
Zum Sondermodell nuVero 170 Exclusiv in Gold-Metallic ...
Zum Sondermodell nuVero 170 Exclusiv in Silber-Metallic ...

03/2018

Klein und fein – bietet eindrucksvolle Hörerlebnisse

„Klein & fein“ – im Test bei AV-Magazin.de bewies unsere zierliche, aber klangstarke „Mini-Standbox“ eindrucksvoll, dass großer Klang auch aus kleinen Gehäusemaßen möglich ist:

„Die nuLine 244 kommt zierlich und unscheinbar daher, hat es akustisch aber faustdick hinter den Ohren. Der Klang ist erstaunlich erwachsen, gefällt mit enormer Breitbandigkeit und knackigem Druck. Trotz des kleinen Gehäusevolumens bietet die nuLine 244 außerordentlichen Tiefgang, ohne nennenswerte Abstriche bei der Pegelfestigkeit zu machen. Die virtuelle Bühne ist weitläufig und dreidimensional, platziert Instrumente immer punktgenau im Panorama. Durch das hohe Ortungsvermögen und die erstklassige Detailauflösung fühlt man sich, als wäre man mitten im Konzertsaal. Dank der tonal neutralen Klangabstimmung gewährleistet die Standbox ermüdungsfreies Hören über viele Stunden. Und das geschieht zwangsläufig, da die nuLine 244 richtig viel Spaß an der Musik vermittelt. So bringt sie ihre dynamischen Qualitäten auch bei gehobenen Lautstärken eindrucksvoll zur Geltung. Ob Pop, Rock, Klassik oder Jazz, die kleine Nubert spielt sich mit ihren eindrucksvollen akustischen Qualitäten schnell in die Herzen eines Zuhörers.

Testergebnis: “Nubert zeigt mit der nuLine 244 einen blitzsauber konstruierten und ultrakompakten Standlautsprecher. Ob Musik oder Filmton, trotz des zierlichen Formfaktors bietet die kleine Standbox eindrucksvolle Hörerlebnisse, die sie vor allem in kleineren Wohnräumen zum gern gesehenen Tonmöbel macht.“

Klang: sehr gut, Praxis: überragend, Verarbeitung: sehr gut
Oberklasse, Preis/Leistung: sehr gut, Gesamturteil: sehr gut

Den kompletten Test vom 9.3.2018 finden Sie hier ...

Zierlicher, aber bassstarker Standlautsprecher nuLine 244 ...

03/2018

Klanglich ein echter Freudenspender

Audio testete unsere nuVero 110 in einem Vergleichsfeld von 5 „Edel-Wandlern für noch überschaubares Geld“. Mit opulenter Technik ausgestattet, ist sie dann „auch ein wahrer Abräumer (…) Da bebten die Membranen, da freute sich das audiopile Herz …“ 

Testfazit: „Falls wir es noch nicht gesagt haben sollten: Nubert kann als Direktanbieter Wundersames an der Preisschraube vollbringen. Die nuVero 110 zeigt es: Ihre Verarbeitung ist fein,  der Aufwand der Chassis rekordverdächtig. Das Preisschild halten die Schwaben dennoch klein. Klanglich stehen wir vor einem echten Freudenspender: Dieser Auftritt hatte Druck und Präzision, wunderbar körperhaft dazu die Abbildung.“

Pluspunkte: + strammer Bassschub + plastische Abbildung + stattlicher Punch (keine Minuspunkte)
Klangurteil: 92 Punkte, Verarbeitung: überragend, Preis/Leistung: überragend
Audio Empfehlung „Detailtreue“ (Quelle: Audio 4/18)

Den Test aus Audio 04/2018 finden Sie hier ...

Zum high-endigen Standlautsprecher nuVero 110 …

02/2018

„Standlautsprecher des Jahres“ – Klasse bis 3.000 Euro

High-End für Sparfüchse! nuLine 334 ist Sieger in der Kategorie „Standboxen bis 3.000 Euro“ bei der Audio-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ (Quelle: Audio 04/2018).

Zum exzellenten Standlautsprecher nuLine 334 ...

02/2018

„Standlautsprecher des Jahres“ – Klasse bis 1.500 Euro

So zierlich, so schick, so klangstark! Unsere Mini-Standbox nuLine 244 ist Sieger bei der Audio-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ in der Kategorie „Standboxen bis 1.500 Euro“ (Quelle: Audio 04/2018).

Zum kompakten Standlautsprecher nuLine 244 ...

02/2018

„Endstufe des Jahres“

Hochkarätig in Leistung und Design: der nuPower A ist bei Audio-Sieger in der Sparte „Endstufen“ und wird mit dem „Goldenen Ohr 2018“ ausgezeichnet (Quelle: Audio 04/2018).

Zum audiophilen Endverstärker nuPower A …

02/2018

„Boxen-Set des Jahres“ – Klasse 2000 bis 3000 Euro

Das nuBox 513 Atmos Set mit den Dolby-Atmos-Deckenreflexionsboxen RS-54 ist Sieger bei der Audiovision-Leserwahl „Geräte des Jahres 2017/18“ in der Sparte „Boxen-Sets, Klasse 2000 bis 3000 Euro“. (Quelle: Audiovision 03/2018)

Zum Preis-Leistungs-Highlight nuBox 513 Atmos Set ...

02/2018

„Beste Soundbar“ – über 800 Euro

Unsere XXL-HiFi-Soundbar nuPro AS-450 ist Audiovision-Leserwahlsieger und somit „Gerät des Jahres 2017/18“ in der Sparte „Soundbars über 800 Euro“. (Quelle: Audiovision 03/2018)

Zum aktiven Stereoboard nuPro AS-450 ...

02/2018

„Beste Marke“ (national)

Nubert wird auch 2018 von den Audiovision-Lesern zur „Besten Marke“ (national) gewählt! Und das zum vierten Mal in Folge! (Quelle: Audiovision 03/2018)

02/2018

„Standlautsprecher des Jahres“ – Klasse bis 20.000 Euro

nuVero 170 ist Sieger bei der Stereoplay-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ in der Kategorie „Standboxen bis 20.000 Euro (pro Paar)“. Quelle: Stereoplay 04/2018.

Mit einem Paarpreis von 7.400 Euro in der Normalversion, beziehungsweise 8.900 Euro als Exclusiv-Sonderedition, ist das sensationell klingende nuVero-Topmodell ein echtes Schnäppchen in der high-endigen „Absoluten Spitzenklasse“!

Zum ultimativen Standlautsprecher nuVero 170 ...

Zur Exclusiv-Sonderedition nuVero 170 mit Gold-Metallic Front

Zur Exclusiv-Sonderedition nuVero 170 mit Silbermetallic-Front …

02/2018

„Aktivbox des Jahres“

Hochpräzise, basspotent und pegelfest: nuPro A-600 siegte in der Kategorie „Aktivboxen Kompakt“ bei der Stereoplay-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ (Quelle: Stereoplay 04/2018).

Zum kompakten Klang-Giganten nuPro A-600 ...

02/2018

Klang auf höchstem Niveau

„HiFi zum Schnäppchenpreis“ – das Fachmagazin HiFi Einsnull testete in Ausgabe 1/18 unseren kompakten Klangriesen nuPro A-600. Monitorhafte Klangpräzision macht sie zum Spielpartner für High-Ender und Studioprofis, ihre körperhafte Dynamik und Bassperformance auch bei höheren Pegeln zur Spaßbox für alle Musikliebhaber, denen sie quasi eine komplette HiFi-Stereoanlage ersetzt. Im Hörtest gab es denn auch viel Lob:
„Die A-600 platziert die musikalischen Akteure präzise auf der virtuellen Bühne. Die Positionen von Sängern und Instrumenten werden wie angenagelt  fixiert. Der Raumeindruck gerät zudem sehr großzüg und lässt auch nicht die nötige Tiefe vermissen. Ebenfalls unüberhörbar ist die Bassgewalt der A-600. Sie verleiht tiefrequenten Klangereignissen enormen Druck und sorgt dafür, dass beispielsweise ein Kontrabass jede Menge Körper und Volumen hat. Bei elektronischen Beats geht‘s abgrundtief in den Frequenzkeller – die Performance am unteren Ende ist sicher eine der Schokoladenseiten der A-600. Bassdrums fordern weniger die untere Grenzfrequenz heraus, doch sie stellen Ansprüche an Wiedergabepräzision und Dynamikfähigkeiten. Auch diese Hürde nimmt die A-660 mit Bravour, indem sie Schlagzeugattacken knackig und spannend wiedergibt. Wer eher die leiseren Töne schätzt, wird ebenfalls glücklich, denn auch die tonale Balance kann überzeugen. Stimmen und Instrumente werden mit realistischen Klangfarben in den Hörraum gemalt und die A-600 weiß behutsam und gewissenhaft mit dem Programmmaterial umzugehen. Dazu zeichnet sie sich durch hervorragende Langstreckentauglichkeit aus, das Klangbild ist jederzeit gefällig und der Musikgenuss stimmt. Der Hochtöner nervt nicht, bietet jedoch gleichzeitig eine Informationsfülle, die keinerlei Wünsche offen lässt. Das ist insgesamt eine äußerst gelungene Vorstellung, die den anspruchsvollen Hörer beglückt, bei Bedarf jedoch genauso die Spaßfraktion bedient.“

Das Testfazit begeistert: „Die nuPro A-600 ist mit ihrer ausgefeilten Elektronik und ihrer Kontaktfreudigkeit gegenüber den verschiedensten Quellen die Idealbesetzung für eine schlanke HiFi-Anlage. Wer sich mit ihrem Formfaktor anfreunden und sie günstig aufstellen kann, erhält einen Klang auf höchstem Niveau, der locker mit dem von Standboxen mithalten kann.“ 

Zur klanggewaltigen Aktiv-Kompaktbox nuPro A-600 ...

02/2018

Garantiert mitreißende Hörerlebnisse

AV-Magazin.de testete unseren preisgünstigen, kompakten Standlautsprecher nuBox 483 – und war von den soliden Qualitäten und dem überraschend guten Klang so begeistert, dass die 483 nicht nur ein „sehr gut“ im Testergebnis, sondern auch die „Preistipp“ Empfehlung bekam!

„Man darf sich bei der nuBox 483 nicht vom Preis täuschen lassen. In dem preisgünstigen Standlautsprecher steckt feinste Technik … Damit Hoch- und Tiefmitteltöner die zugeführten Signale optimal in Hörschall wandeln können, verbaut Nubert in der nuBox 483 eine aufwändig konstruierte Frequenzweiche. Diese ist mit hochwertigen Passivbauteilen bestückt und holt dank ausgeklügeltem Schaltungsdesign das Maximum aus den Chassis heraus … Beim Hörtest trumpft die nuBox 483 mit einem sehr breitbandigen Sound auf. Dank des großen Gehäusevolumens und Basstöners tönt der Lautsprecher auch in tiefsten Tonlagen druckvoll und dynamisch. Dabei gelingt ihm der gekonnte Spagat aus Pegelfestigkeit und Tiefgang mit Bravour. Erstaunlicherweise lässt sich der Mitteltonbereich, der ebenfalls vom großen Konustöner übertragen wird, davon kaum beeindrucken. So klingt die nuBox auch im stimmrelevanten Mitteltonbereich wunderbar durchsichtig und auflösend. Dank der tonal neutralen Gesamtabstimmung werden sämtliche natürlichen und synthetischen Instrumente authentisch wiedergegeben. Wer der korrekten Aufstellung der kompakten Standlautsprecher Aufmerksamkeit widmet, wird mit einer sauber gezeichneten virtuellen Bühnendarstellung belohnt, die mit breiten Stereopanorama und hervorragendem Ortungsvermögen punktet. Im Hochtonsektor brilliert der Kalottentöner mit einer differenzierten und hochauflösenden Wiedergabe, die das Klangbild nach oben hin öffnet und für eine Extraportion Luftigkeit sorgt. Und das ganz ohne Effekthascherei. Die nuBox 483 behält auch bei gehobenen Lautstärken stets die Kontrolle über das akustische Geschehen, überzeugt mit gelassener Souveränität und authentischer Natürlichkeit.“

Testergebnis: „Klartext: Nubert beweist mit der nuBox 483, wieviel Klangqualität in der Oberklasse möglich ist. Dank potenter Technik und gewissenhafter Entwicklungsarbeit ist es gelungen, einen Lautsprecher zu schaffen, der Musik und Filmton zum Leben erweckt und somit mitreißende Hörerlebnisse garantiert.“

Klang: überragend, Oberklasse
Preis/Leistung: sehr gut
Gesamturteil: sehr gut; Preistipp

Den kompletten Test vom 12.2.2018 finden Sie hier ...

Zum preisgünstigen und hochgelobten Standlautsprecher nuBox 483 ...

02/2018

Leuchttürme ihrer Klasse

Jörg Dames vom Onlinemagazin Fairaudio.de nahm in gewohnt akribischer Weise diesmal unser nuVero Spitzenmodell unter die Testlupe, den 4-Wege-Standlautsprecher nuVero 170. Hier das beeindruckende Testfazit:
„Die Nubert nuVero 170 gehen nicht nur aufgrund ihrer Bauhöhe als so etwas wie die 'Leuchttürme' ihrer Klasse durch. Auch ihr Klangbild hat etwas 'Aufmerksamkeitserregendes': Die 170er ziehen einen unmittelbar in den Bann und laden zu ebenso konzentrierten wie intensiven und anmachenden Hörrunden ein. Wer eher auf betont gefälligen Laid-back-Sound steht, wird in den nuVero 170 womöglich nicht die große Liebe finden – Hörer, die sich gerne aktivieren und packen lassen, dagegen umso eher. Zumal es auch um die Langzeittauglichkeit gut bestellt ist, die Tonalität der 170er befindet sich in den von mir bevorzugten Klangeinstellungen zwar leicht auf der präsenten Seite von neutral, gleichwohl zeichnen sie absolut akkurat und verzerrungsarm: Künstliche, also nicht durch die Aufnahme an sich oder unzulängliche Verstärkerelektronik hervorgerufene Zischeleien oder Silbrigkeiten glänzen durch Abwesenheit.

Hohe Auflösung und rasante Dynamik zählen zu den weiteren Kennzeichen der Schwäbinnen, richtiggehend – und das schreibe ich nicht nur einfach so dahin – sensationell sind der bei Bedarf abgrundtiefe, ‘physische‘ und dennoch erstaunlich raumunkritische Bassbereich sowie die involvierend-livehaftige, hochpräzise Bühnenabbildung. Ja, auch mit Blick auf diese Kriterien markieren die nuVero 170 – bleiben wir beim genannten Bild – durchaus Leuchtpunkte im großen Meer am Markt erhältlicher Lautsprecher.“

Die nuVero 170 zeichnen sich aus durch:

  • einen Bass der Extraklasse: abgrundtief, packend dynamisch, physisch, neutral und nichtsdestotrotz erstaunlich raumverträglich.
  • eine Bühnenabbildung, wie man sie ansonsten nur selten zu Ohr bekommt: groß, wohldifferenziert, involvierend, „livehaftig“.
  • eine eher ins Frisch-Präsente denn ins Dunkle oder Mollig-Warme tendierende Tonalität.
  • ein sehr hohes Auflösungsvermögen.
  • eine prägnant-luzide, eher hochverständliche als charmant-füllige Stimm- beziehungsweise Mittenabbildung.
  • einen hochdifferenzierenden Hochton, aller Akkuratesse zum Trotz vermögen manche Toplautsprecher die obersten Lagen distinguierter zu zeichnen, feinste Hochtonereignisse noch seidiger zu hauchen.
  • hohe Dynamik – insbesondere grobdynamische Ereignisse sind eine Wonne, gerade auch bei hohen Pegeln.
  • hohe Pegelfestigkeit. Für ausgemachte Leisehörer sind die 170 aber ebenfalls geeignet: Tonalität, Raumgefühl und anspringende Dynamik bleiben erhalten.
  • saubere, schnörkellose Form-follows-Function-Verarbeitung.

Den kompletten Test vom 9.2.2018 finden Sie hier …

Zum ultimativen Nubert Standlautsprecher nuVero 170 …

Zur „nuVero 170 Exclusiv“ Sonderedition in Silber-Metallic …

Zur „nuVero 170 Exclusiv“ Sonderedition in Gold-Metallic …