Ehrliche Lautsprecher.

Persönliche Beratung

Qualifizierte & persönliche Beratung zum Nulltarif!

Mo - Fr:10:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 13:00

0800 68 23 780

Aus dem Ausland:
+49-7171-92 69 01 18

Testübersicht

 
Testberichte: 1 bis 15 von 1045
Testberichte:  pro SeiteSeite: 1 von 70
05/2018

Ein Traum von Raum mit vielen kleinen Details, dazu vorbildlich natürlich … Highlight!

„Fescht für die Sinne … Mit der um Dolby Atmos erweiterten nuLine-Serie bieten die Schwaben für 5380 Euro ein stattliches Arsenal an Technik, das in Sachen Tiefgang, Pegel und vor allem Räumlichkeit aufhorchen lässt“ – Video testete in Ausgabe 6/18 unser 5.1.4 nuLine 334 Set, bestehend aus zwei nuLine 334 Standboxen, zwei nuLine 34 Surroundspeakern, dem nuLine CS-174 Centerspeaker, einem nuLine AW-1100 Subwoofer und als Atmos-i-Tüpfelchen vier zusätzlichen nuLine RS-54 Deckenreflexionsboxen. Das Ergebnis überzeugte auf der ganzen Linie, was dem Set eine „Video-Highlight"-Auszeichnung bescherte. Wir zitieren aus dem Test:

„Nicht nur durch Wände, sondern auch durch Mark und Bein geht die extrem tief reichende und kraftvolle Bass-Wiedergabe des nuLine-Sets. Die Schwaben geizen also keineswegs mit Spezialeffekten – im Gegenteil. Selten verwandelte sich der Hörraum so ehrfurchtgebietend in einen brodelnden Hexenkessel … Der Raum wirkte riesig. Ganz gleich, ob es sich um normale Surround-Aufnahmen oder Atmos-Filme handelte, bewegte sich die Räumlichkeit am obersten Ende der Fahnenstange. Dabei beeindruckte vor allem die exzellente Ortungsschärfe, die 2D wie 3D zu eigen war. Und selbst auf sich allein gestellt, erzeugten die beiden nuLine 334 im Stereo-Durchgang eine extrem breite und vor allem hohe Bühne mit gestochen scharfem Fokus. Ohne Subwoofer konnten die beiden Standsäulen auch in Sachen Bass-Präzision punkten. Unabhängig vom Sound-Modus und der Anzahl der Kanäle begeisterten Neutralität, Feindynamik, Auflösung, Transparenz und Dialogwiedergabe … 

Fazit: Ein Traum von Raum mit vielen kleinen Details, dazu vorbildlich natürlich im Mittel-Hochtonbereich: Die nuLine bietet gerade als großes Gedeck ein fair gepreistes Fescht für die Sinne.“ 

Testurteil (Atmos-Set): sehr gut (82%) Preis/Leistung: überragend
Testurteil Stereo: sehr gut (80%) Preis/Leistung: sehr gut

Zum spektakulären nuLine 334 Atmos Set ...

Zum souveränen Standlautsprecher nuLine 334 ...

05/2018

„Der neue Klassiker“ mit dem „Zeug zum Kassenschlager“

Auch bei Audio Test demonstrierte die nuBox 383 souverän, warum sie im Nubert Portfolio ein wahres Preis-Leistungs-Highlight darstellt, über das sich nicht nur Einsteiger freuen: 

„Nubert beweist mit der nuBox 383 mal wieder, dass sie in der Lage sind, immer wieder Lautsprecher anzubieten, die bei Weitem die Erwartungen innerhalb der jeweiligen Preisklasse überschreiten. Mit erweitertem Bassbereich bei gleichzeitig wunderbar ausgewogener Wiedergabe, ist es schwer zu glauben, dass der Paarpreis deutlich unter der 500-Euro-Grenze liegt.“

Preis/Leistung: ausgezeichnet
Testergebnis: sehr gut 87,5 % (Einstiegsklasse)

Den kompletten Test aus Audio Test 4/2018 finden Sie hier ...

Zum klangstarken Kompaktlautsprecher nuBox 383 ...

04/2018

Großer Wurf

„Pyramidenbox mit 3D-Klang“ – das Onlinemagazin Lowbeats.de testete die brandneue nuPyramide 717. Besonders interessierte die umschaltbare Abstrahlcharakteristik des eigenwilligen High-End-Lautsprechers, die ein hörbares Mehr an Klanggenuss ermöglicht und die Tester nachdrücklich begeisterte! 

„So klingt die Nubert nuPyramide 717: Zunächst einmal sehr ausgewogen, offen und fein, mit einem ungemein satten, tiefreichenden Bassfundament. Die nuPyramide 717 klingt so neutral, wie man es von den Modellen aus Schwäbisch Gmünd kennt. Tatsächlich klingen beide Betriebsarten auf ihre Art sehr verwandt und dennoch unterschiedlich. Mit der Umstellung in den „rundum“-Modus wird der Raum aufgezogen. Und zwar keineswegs nur in die Breite, sondern auch in die Tiefe und – erstaunlich – in die Höhe … Der Tiefton ist unabhängig vom Modus eine Sensation. Man sieht ihm schon von außen die Potenz an – und er hält dieses Versprechen … Nach dem ersten Hörabend war ich mir absolut sicher, dass die „direkt“-Einstellung mein Favorit ist. Weil sie jede Art von Musik so blitzsauber, offen und authentisch wiedergibt. Nach dem zweiten Abend war ich mir genau so sicher, dass eigentlich „rundum“ die überlegene Einstellung ist. Weil man mit ihr Musik deutlich relaxter, räumlich großzügiger und vor allem an vielen Stellen im Raum hören kann, ohne dass wirklich etwas fehlt. Doch die finale Erkenntnis ist: Spaß machen beide Varianten und es ist eher eine Frage der Tagesstimmung, was besser klingt. Insofern ist Nuberts Jubiläumsbox eine hoch attraktive Alternative auf dem oft langweiligen Lautsprechermarkt … Fazit: Auch wenn die Optik dieser Jubiläumsbox meine persönliche Vorstellung von einem schönen Tonmöbel nicht ganz trifft. Auch wenn sie ziemlich viel Platz und noch mehr Verstärkerleistung fordert: Von Nubert habe ich mir so etwas „Unvernünftiges“ schon lange gewünscht. Ein Lautsprecher, der auf Knopfdruck zum Genießen von entspanntem 3D-Klang einlädt und der – wieder auf Knopfdruck – mich mit hoch authentischer Präzision in die Aufnahmen hineinzieht. Allein schon wegen dieser Möglichkeiten halte ich die Nubert nuPyramide 717 für einen großen Wurf. Und ganz nebenbei ist sie in meinen Ohren auch noch die beste Box aus dem großen Nubert Stall.“

Pluspunkte: + Weiträumig-feiner, entspannter Klang als 360°-Strahler + Intensiver, natürlicher Klang als Direktstrahler + Enorme Tiefbassfähigkeiten bis unter 25 Hertz

Den kompletten Test vom 27. April 2018 finden Sie hier … 

Zur faszinierenden nuPyramide 717 ...

04/2018

Universeller und klangstarker Lautsprecher mit überragendem Preis-Leistungs-Verhältnis

„Le Petit Prince“ – unserer kleinen nuBox 313 gelang im Praxistest bei AV-Magazin.de eine große Vorstellung, die mit einem tollen Testurteil und der „Preistipp“-Empfehlung belohnt wurde:

„… das hört sich richtig gut an. Bedenkt man den fair kalkulierten Preis, ist es wirklich erstaunlich, wie viel Klangqualität diese kleine Box bietet. So werden die extrem dynamisch aufgenommenen Musiktitel mit erfrischender Agilität und spritzigem Antrittsvermögen gewandelt. Dank des potenten Tiefmitteltöners klingen selbst tief gespielte Kontrabässe und voluminöse Paukenschläge authentisch und druckvoll, und das auch bei gehobener Lautstärke. In höheren Oktaven brilliert die Seidenkalotte mit einer samtig-weichen und feinzeichnenden Detailwiedergabe, die selbst kleinste Facetten aus dem Klangbild herausarbeitet. Durch das gute Auflösungsvermögen und die penible Frequenzweichen-Abstimmung baut die nuBox 313 eine korrekt bemessene virtuelle Bühne vor dem Hörer auf, die ihn unmittelbar in das musikalische Geschehen einbezieht. Der für Nubert typische tonal-neutrale Klangcharakter erlaubt ein ermüdungsfreies Hören über viele Stunden hinweg, was den Musikgenuss effektiv steigert. Wer die Hochton-Intensität dem persönlichen Hörgeschmack anpassen möchte, kann mithilfe eines kleinen Kippschalters am Kabel-Anschlussfeld sogar die Hochton-Lautstärke zwischen „neutral“ und „brillant“ einstellen. Nubert beweist mit der nuBox 313, dass auch kompakte und preiswerte Lautsprecher richtig viel Spaß bei Musik und Filmton vermitteln können. Dank ausgereifter Technik und gewissenhafter Entwicklungsarbeit schufen die Schwaben einen universellen und klangstarken Lautsprecher mit überragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.“
Bewertung:
Gesamturteil, Klang und Verarbeitung: sehr gut, Praxis und Preis/Leistung: überragend
Oberklasse. Preistipp!

Den kompletten Test bei AV-Magazin.de vom 27.4.2018 finden Sie hier ...

Zum Preis/Leistungs-Highlight nuBox 313 ...

04/2018

Klang auf höchstem Niveau, der locker mit dem von Standboxen mithalten kann

Zweifellos nicht die kleinste unter den aktiven Kompaktboxen, glänzt unsere nuPro A-600 mit Präzision und standboxengemäßer Performance bei HiFi Test 3/18. Mit "hervorragendem" Preis-Leistungs-Verhältnis und einem sehr guten Testurteil erhält die A-600 darüberhinaus die Highlight-Auszeichnung.
„A-600 platziert die musikalischen Akteure präzise auf der virtuellen Bühne. Die Positionen von Sängern und Instrumenten werden wie angenagelt fixiert. Der Raumeindruck gerät zudem sehr großzügig und sorgt auch für die nötige Tiefe. Ebenfalls unüberhörbar ist die Bassgewalt der A-600. Sie verleiht tieffrequenten Klangereignissen enormen Druck und sorgt dafür, dass beispielsweise ein Kontrabass jede Menge Körper und Volumen hat. Bei elektronischen Beats geht‘s abgrundtief in den Frequenzkeller – die Performance am unteren Ende ist sicher eine der Schokoladenseiten der A-600. Bassdrums fordern weniger die untere Grenzfrequenz heraus, doch sie stellen Ansprüche an Wiedergabepräzision und Dynamikfähigkeiten. Auch diese Hürde nimmt die A-660 mit Bravour, indem sie Schlagzeugattacken knackig und spannend wiedergibt. Wer eher die leiseren Töne schätzt, wird ebenfalls glücklich, denn auch die tonale Balance kann überzeugen. Stimmen und Instrumente werden mit realistischen Klangfarben in den Hörraum gemalt und die A-600 weiß behutsam und gewissenhaft mit dem Programmmaterial umzugehen. Dazu zeichnet sie sich durch hervorragende Langstreckentauglichkeit aus, das Klangbild ist jederzeit gefällig und der Musikfluss stimmt. Der Hochtöner nervt nicht, bietet jedoch gleichzeitig eine Informationsfülle, die keinerlei Wünsche offen lässt. Das ist insgesamt eine äußerst gelungene Vorstellung, die den anspruchsvollen Hörer beglückt, bei Bedarf jedoch genauso die Spaßfraktion bedient.
Fazit: Die nuPro A-600 ist mit ihrer ausgefeilten Elektronik und ihrer Kontaktfreudigkeit gegenüber den verschiedensten Quellen die Idealbesetzung für eine schlanke HiFi-Anlage. Wer sich mit ihrem Formfaktor anfreunden und sie günstig aufstellen kann, erhält einen Klang auf höchstem Niveau, der locker mit dem von Standboxen mithalten kann.“  
Frequenzgang: „Die A-600 zeigt einen sehr ausgeglichenen Frequenzverlauf über ihr gesamtes Frequenzband. Dieses reicht von atemberaubend tiefen 30 Hz bis zur „Abrisskante“ des 48-kHz-DSPs bei etwas über 20 kHz …“ 

Bewertung: Spitzenklasse · Preis/Leistung hervorragend  · Note 1,0 · Highlight 3/2018

Zum klangstarken Aktivlautsprecher nuPro A-600 …

04/2018

Kraftvolles Sounddeck mit Ambitionen zu Pegelorgien … klare Kaufempfehlung

Im Praxistest bei HiFi-Journal.de bekam unser XXL-Soundboard nuPro AS-450 die „Top-Produkt“-Auszeichnung. Hier das äußerst positive Testfazit:

„Was soll man dazu noch sagen, außer 'Glückwunsch Nubert'! Das schwäbische Unternehmen schafft es mal wieder, das unser Fazit doch recht positiv ausfällt und wir das Test-Sample nur ungern wieder hergeben möchten. Mit dem Sounddeck bieten die Schwaben ein Nischenprodukt an, welches sich zwischen kompakten Soundbars und platzhungrige Standlautsprechern positioniert. Durch die Möglichkeit seinen TV direkt auf dem Lautsprecher zu stellen, ist der reine Platzbedarf übersichtlich, obwohl das Gehäuse und die verbauten Chassis ganz klar sagen, 'Hallo ich bin ein ausgewachsener Lautsprecher'. Diese Ambitionen unterstreicht auch der mächtige Subwoofer mit seinen 27 Zentimetern im Durchmesser auf der Gehäuseunterseite. Das spiegelt sich auch in der Wiedergabequalität wieder. Wo einfache Soundbars oft nur eher eine Evolution zu den vorhandenen TV-Lautsprechern darstellen, leutet das Sounddeck eine Revolution ein und zeigt eindrucksvoll wozu es in der Lage ist.
Im Filmbetrieb schafft das Nubert Sounddeck das Gesehene auch zu Erleben und das nicht nur rein akustisch. Dazu trägt auch der gut portionierte Tiefgang mit bei, denn der Subwoofer kann recht böse agieren und ab einem gewissen Lautstärkepegel hegt man ernsthaft Angst um sein Möbelstück, auf dem das Deck steht. Aber nicht nur die Vehemenz des Subwoofers wollen wir positiv erwähnen, denn ob jetzt dramatische, mit Musik untermalte Szenen oder eben zerstörischer Weltuntergangsszenarien, die AS-450 schafft es dem Filmgeschehen die richtige Soundkulisse zu verpassen. Detaillierte Stimmen, dynamische Effektdarstellung und auch ein Hang zur Musikalität zeichnen das Produkt aus. Das konnten wir auch bei der reinen Musikwiedergabe bestätigen. Denn auch abseits des Kerngeschäfts überzeugt das Deck mit einem gut abgestimmten Klangbild. Für die reine Musikwiedergabe würden wir persönlich aber zwei Lautsprecher, wie die A-700, präferieren, da dort der Stereoeffekt und die räumliche Wirkung deutlich ausgeprägter vorhanden sind.
Die technische Ausstattung des Nubert nuPro AS-450 Sounddecks ist üppig, viele Anschlüsse und Möglichkeiten stehen dem Besitzer zur Verfügung. Dazu kommen potente Endstufen für die jeweiligen Chassis, die auch Pegelorgien beim Schauen von Blockbustern locker standhalten …
Der Lieferumfang fällt erfreulich großzügig aus, Nubert liefert jedes Kabel direkt mit und man kann sofort loslegen. Aber auch die Verarbeitungsqualität möchten wir nicht unkommentiert stehen lassen. Diese würden wir Gelungen beschreiben, was an dem hochwertig aufgebrachten Schleiflack, der perfekten Integration der Bauteile in das massive Gehäuse und am gut lesbaren Display liegt.
Damit richtet sich das Nubert nuPro AS-450 Sounddeck an jeden, der in seinem Wohnzimmer aufgrund geringer Platzverhältnisse vielleicht auf ausladende Lautsprecher verzichten muss, aber bei der akustischen Abbildung seiner Lieblingsfilme keine Abstriche machen möchte. Akustisch deutlich besser als jede Soundbar, ersetzt in der räumlichen Wirkung aber auch kein Stereogespann. Der von Nubert aufgerufene Preis von 1335,- EUR für das AS-450 würden wir als fair einzuordnen, da Leistung und Verarbeitung dem gerecht werden. Von unserer Seite aus gibt es eine klare Kaufempfehlung.“

Pro:+ wertige Verarbeitung/Lackqualität + Technikaufbau/Anschlussmöglichkeiten + ausgewogenes Klangbild + Pegelreserven/Leistung im Tieftonbereich + großer Lieferumfang + geringe Stellfläche zum Klangbild
Contra: - fehlende Wireless-Konnektivität - Fernbedienung könnte wertiger sein

Testurteil: Top-Produkt 4/2018

Den kompletten Test vom 17.4.2018 finden Sie hier …

Zum Power-Soundboard nuPro AS-450 ...

04/2018

Unglaubliche Klangdynamik und Brillanz

„Klingt halt besser“ – Eurogamer.de widmete sich in einem wahrlich umfassenden Praxistest der nuPro Soundbar AS-250. Diese beeindruckt denn auch gleich mit ihrem faszinierend perfekten, bassstarken HiFi-Klang: „Wenn ihr dann ein Signal schickt... Oh. Your. God. Das ist eine Soundbar OHNE Subwoofer? …  Dass die AS-250 hier auch ohne Sub in Sachen Genauigkeit der Bassübergabe glänzen kann und bei der Kraft nicht wirklich schwächelt, ist schon erstaunlich genug.“
Das Testurteil beleuchtet alle Facetten einer möglichen Kaufentscheidung – bringt aber mit Begeisterung auf den Punkt, wo die AS-250 ihre klare Stärke hat: in der Klangqualität! Testfazit: „Herausragend“.

„Natürlich ist die AS-250 keine universelle Glücklich-Lösung für jeden und wie so oft müsst ihr wissen, was ihr wollt und was angeboten wird. Geht es für euch ohne HDMI- und Streaming-Möglichkeiten nicht oder ist eine Surround-Simulation Pflicht, dann nein, nicht eure Box. Die grundlegende Aufgabe als Soundverbesserer für den Flachbildschirm nimmt die AS-250 mit brillanter Sprachqualität und sehr ausgewogenem Klangbild ernst, aber das kann man für das Geld auch erwarten. Wo sie wirklich glänzt und auch herausragt, vor allem für das Geld, das sind die HiFi-Qualitäten, die sie mitbringt. Ihr bekommt eine unglaubliche Klangdynamik und Brillanz, die man von einer Soundbar überhaupt nicht erwarten sollte und die auch manches teurere, reine HiFi-Set in den Schatten stellt. Aber egal ob Spiel, Film oder Musik, ihr spürt die Präzision in der Wiedergabe einzelner Klangelemente, die Reaktionsfreudigkeit der überraschend satten und temporeichen Bässe und den Gewinn an Seh- und Hörfreude, die das mit sich bringt. Das Ding macht einfach mehr Klangspaß als Soundbars den Ruf haben, überhaupt produzieren zu können und leider oft genug auch nicht tun, weil sie sich nicht um das Wesentliche kümmern, nämlich guten Klang. Angesichts der in der Feature-Liste mageren Ausstattung lässt die AS-250 keine Zweifel daran, was ihr wichtig war: Eine ideal ausgesteuerte, aus dem Rest der Soundbars herausstechende Klangqualität. Und die kann sie bieten.“

Den kompletten Test vom 5.4.2018 finden Sie hier …

Zur kompakten und klangstarken HiFi-Soundbar nuPro AS-250 …

04/2018

Absolut souverän und durch und durch stimmig. Ein Kracher!

Unser brandneuer Rundum-/Direktstrahler nuPyramide 717 hatte bei Stereoplay Test-Premiere. Die Erwartungen an die komplexe und eigenwillige Konstruktion waren hoch, schon die verbauten technischen Zutaten, wie die derzeit stärksten Nubert Bass-Chassis und die sicher opulenteste Frequenzweiche des Nubert Programms, ließen Großes ahnen. Der gut 70 Kilo schwere Schallwandler beeindruckte mit exzellenten Messwerten und einem ebensolchen Testergebnis. Dafür gab es schlussendlich die Stereoplay-Highlight-Auszeichnung.
„Im Praxistest entfesselte die nuPyramide gleich zu Beginn ein gewaltiges Bassgewitter. Der Lautsprecher sollte schließlich gleich zeigen, ob er halten kann, was seine imposanten Spezifikationen versprachen. Schon mit den ersten Takten von „Fine Days“, gespielt von Hellmut Hattler im Duett mit Fola Dada (stereoplay-Album "Perfektes Timing, Vol. 1", Ausgabe 06/2015), war die Box über jeden Zweifel erhaben. So kraftvoll und konturiert hört man Hattlers Bassläufe sonst eher selten. Das muss man dem Hersteller einfach zugestehen: Nubert weiß, wie Bass geht.
Spannend war der Unterschied zwischen Direktbetrieb und Rundumstrahlmodus, der sich im Hörraum insbesondere in der Raumtiefe niederschlug. Während sich die Stereobühne im Rundumbetrieb weit nach hinten öffnete, wirkte sie im Direktbetrieb zwar deutlich kompakter, aber nicht weniger stimmig aufgeteilt. Dafür legte die Box noch einmal deutlich an Präzision und Feindynamik zu.
Genau genommen bekommt man mit der nuPyramide also zwei Lautsprecher. Einer spielt etwas luftiger und räumlicher, der andere noch dynamischer und präziser. Gut sind beide!" (Stereoplay 5/18)

Bewertung und Testurteil: Extravaganter Boxen-Bolide mit unglaublicher Power, der entweder direkt oder rundum abstrahlen kann. Extrem tief, absolut souverän und durch und durch stimmig. Ein Kracher!
Klang: Absolute Spitzenklasse
Preis/Leistung: überragend

Den kompletten Test aus Stereoplay 5/2018 finden Sie hier ...

Zum Rundum-/Direktstrahler nuPyramide 717 …

03/2018

Absoluter Preis-Leistungs-Tipp

Unsere nuBox 313 hat das Zeug zum heimlichen Star der nuBox-Serie – als eine der kompaktesten und günstigsten Boxen im Nubert Portfolio glänzt sie mit auffallend großem Klang und bisher exzellenten Tests und Auszeichnungen. Und auch beim jüngsten Auftritt in Audio Test 3/2018 gab es wieder großes Lob für unser kleines Preis-Leistungs-Wunder:

„Schwäbisches Schnäppchen … Egal, ob man nun günstige Regallautsprecher als Zweitboxen für das Schlaf- oder Wohnzimmer sucht, vielleicht über eine günstige Monitor-Box für das Projektstudio nachdenkt, oder schlichtweg bei limitierten Finanzen nicht auf exzellenten Klang verzichten will. So oder so sollte man die nuBox 313 ganz oben auf der Liste stehen haben. Im Bereich der Kompaktlautsprecher-Einstiegsklasse ganz klar unser Preis-Leistungstipp …
Fazit: Nubert beweist mit den nuBox 313 wieder mal, dass der Hersteller es wie kein zweiter versteht, zum jeweiligen Preispunkt schon fast unerhörte Klangqualität zu bieten. Ausgewogen neutral aber nicht langweilig wird es schwierig, auch für mehr Geld Vergleichbares zu finden. Absoluter Preis-Leistungs-Tipp!“ 

Testergebnis: gut (83%) · Preis/Leistung: ausgezeichnet

Den kompletten Test aus Audio Test 3/2018 finden Sie hier ...

Zum Preis-Leistungs-Tipp nuBox 313 ...

03/2018

Hörbare Aufwertung – vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Onlinemagazin Konsolenfan.de widmete der nuLine RS-54 Dolby-Atmos Box einen ausführlichen Praxistest, in dem sie sich auch bei speziellen Aufstellproblemen wie Dachschrägen bewähren musste. Vom Computer-/Konsolenspiel bis zum Dolby-Atmos-Heimkino, alles wurde mit unserer RS-54 durchgetestet, dabei war Flexibilität ohne Klangeinbußen gefragt. Das Ergebnis überzeugt:

„Es bedarf nicht viel, sein Heimkino mit Dolby Atmos aufzurüsten. Schon mit zwei kleinen nuLine RS-54 erlebt der Sound eine so hörbare Aufwertung, dass man zukünftig etwas verwirrt schaut, wenn Filme die dritte Dimension im Klang nicht unterstützen. Wer einmal Dolby Atmos zu Hause genossen hat, mag nicht mehr darauf verzichten.
Die RS-54 sind hervorragend verarbeitet und optisch mehr als nur schmückendes Beiwerk für ein bestehendes System. Die größte Stärke liegt in der Flexibilität. Während andere Modelle nur das eine oder das andere können, bietet Nubert dem Käufer die freie Wahl in der Verwendung als Aufsatzbox, hängend an der Wand oder stehend als Regallautsprecher. Und diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haben hier überzeugt.
Nicht jeder hat die räumlichen Möglichkeiten, eine Dolby Atmos Box entsprechend der Vorgaben des Herstellers zu nutzen. Ich wäre beim Test mit den kleinen nuLine als Aufsatzbox und bei der Wandanbringung gescheitert. Deswegen verrichten die RS-54 zukünftig ihre Arbeit vom Regal aus. Das gesamte Sound-Paket ist jetzt so stimmig, dass ich mir die Boxen nach dem Test gekauft habe. Bleibt nur zu hoffen, dass es in Zukunft noch mehr Filme und Spiele mit Dolby Atmos Tonspur geben wird.“

Testurteil: 5 von 5 Punkten

Den kompletten Test vom 14.3.2018 finden Sie hier …

Zum Dolby-Atmos-Lautsprecher nuLine RS-54 ...

03/2018

Wirkliche Glanzstücke mit einer hohen Anziehungskraft

Unser nuVero Topmodell 170 wurde vom Online-Magazin i-fidelity.net unter die Testlupe genommen. Das Ergebnis dieser „Annäherung an einen klingenden Giganten“ lautet „überragend“, mit einer Highlight-Auszeichnung! Wir zitieren aus dem Testbericht vom 13.3.2018:

„Die jetzt im Hörraum stattfindende akustische Darbietung kommt aus einer anderen Liga. Neben der faszinierenden, vor allem in die Tiefe gehenden Räumlichkeit besticht insbesondere die Glaubhaftigkeit der Instrumente. Das beginnt bei der Klangfarbe und endet bei der Tatsache, dass es keine spürbare Grenze zwischen Musiker und Hörer gibt. … Sie ist unfassbar akkurat bis ins kleinste Detail und zeigt keinerlei Tendenzen, etwas überzubetonen oder wegzulassen … Wenn »Radiart« von der englischen Band Vessels nach knapp anderthalb Minuten in seinen pulsierenden Rhythmus verfällt und intelligent hinzugefügtes Schlagwerk darüber liegt, bewegt die Nubert ein Maximum an Luft im Hörraum, ohne dabei eine Spur Kontrollverlust zu erleiden, was angesichts des erhöhten Abhörpegels unfassbar ist … die nuVero 170 liefert eine überragende Performance.“
Testfazit: „Ist die nuVero-Serie an sich bereits Ausdruck technisch-kultivierten Lautsprecherbaus, setzt die Exclusiv-Ausführung noch einen drauf, sie ist klar »primus inter pares«, Erste unter Gleichen. Mit dem hohen getriebenen Technikaufwand sowie der handwerklich tadellosen Fertigung sind die Nubert nuVero 170 wirkliche Glanzstücke mit einer hohen Anziehungskraft für Musik- und Klangästheten geworden. Bei entsprechendem Raum, Geldbeutel und vor allem gesundem Anspruch an höchste Klangqualität ist sie eine Respekt gebietende Lösung.“

Den kompletten Test vom 13.3.2018 finden Sie hier …

Zum High-End-Standlautsprecher nuVero 170 ...
Zum Sondermodell nuVero 170 Exclusiv in Gold-Metallic ...
Zum Sondermodell nuVero 170 Exclusiv in Silber-Metallic ...

03/2018

Klein und fein – bietet eindrucksvolle Hörerlebnisse

„Klein & fein“ – im Test bei AV-Magazin.de bewies unsere zierliche, aber klangstarke „Mini-Standbox“ eindrucksvoll, dass großer Klang auch aus kleinen Gehäusemaßen möglich ist:

„Die nuLine 244 kommt zierlich und unscheinbar daher, hat es akustisch aber faustdick hinter den Ohren. Der Klang ist erstaunlich erwachsen, gefällt mit enormer Breitbandigkeit und knackigem Druck. Trotz des kleinen Gehäusevolumens bietet die nuLine 244 außerordentlichen Tiefgang, ohne nennenswerte Abstriche bei der Pegelfestigkeit zu machen. Die virtuelle Bühne ist weitläufig und dreidimensional, platziert Instrumente immer punktgenau im Panorama. Durch das hohe Ortungsvermögen und die erstklassige Detailauflösung fühlt man sich, als wäre man mitten im Konzertsaal. Dank der tonal neutralen Klangabstimmung gewährleistet die Standbox ermüdungsfreies Hören über viele Stunden. Und das geschieht zwangsläufig, da die nuLine 244 richtig viel Spaß an der Musik vermittelt. So bringt sie ihre dynamischen Qualitäten auch bei gehobenen Lautstärken eindrucksvoll zur Geltung. Ob Pop, Rock, Klassik oder Jazz, die kleine Nubert spielt sich mit ihren eindrucksvollen akustischen Qualitäten schnell in die Herzen eines Zuhörers.

Testergebnis: “Nubert zeigt mit der nuLine 244 einen blitzsauber konstruierten und ultrakompakten Standlautsprecher. Ob Musik oder Filmton, trotz des zierlichen Formfaktors bietet die kleine Standbox eindrucksvolle Hörerlebnisse, die sie vor allem in kleineren Wohnräumen zum gern gesehenen Tonmöbel macht.“

Klang: sehr gut, Praxis: überragend, Verarbeitung: sehr gut
Oberklasse, Preis/Leistung: sehr gut, Gesamturteil: sehr gut

Den kompletten Test vom 9.3.2018 finden Sie hier ...

Zierlicher, aber bassstarker Standlautsprecher nuLine 244 ...

03/2018

Klanglich ein echter Freudenspender

Audio testete unsere nuVero 110 in einem Vergleichsfeld von 5 „Edel-Wandlern für noch überschaubares Geld“. Mit opulenter Technik ausgestattet, ist sie dann „auch ein wahrer Abräumer (…) Da bebten die Membranen, da freute sich das audiopile Herz …“ 

Testfazit: „Falls wir es noch nicht gesagt haben sollten: Nubert kann als Direktanbieter Wundersames an der Preisschraube vollbringen. Die nuVero 110 zeigt es: Ihre Verarbeitung ist fein,  der Aufwand der Chassis rekordverdächtig. Das Preisschild halten die Schwaben dennoch klein. Klanglich stehen wir vor einem echten Freudenspender: Dieser Auftritt hatte Druck und Präzision, wunderbar körperhaft dazu die Abbildung.“

Pluspunkte: + strammer Bassschub + plastische Abbildung + stattlicher Punch (keine Minuspunkte)
Klangurteil: 92 Punkte, Verarbeitung: überragend, Preis/Leistung: überragend
Audio Empfehlung „Detailtreue“ (Quelle: Audio 4/18)

Den Test aus Audio 04/2018 finden Sie hier ...

Zum high-endigen Standlautsprecher nuVero 110 …

02/2018

„Standlautsprecher des Jahres“ – Klasse bis 3.000 Euro

High-End für Sparfüchse! nuLine 334 ist Sieger in der Kategorie „Standboxen bis 3.000 Euro“ bei der Audio-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ (Quelle: Audio 04/2018).

Zum exzellenten Standlautsprecher nuLine 334 ...

02/2018

„Standlautsprecher des Jahres“ – Klasse bis 1.500 Euro

So zierlich, so schick, so klangstark! Unsere Mini-Standbox nuLine 244 ist Sieger bei der Audio-Leserwahl „Goldenes Ohr 2018“ in der Kategorie „Standboxen bis 1.500 Euro“ (Quelle: Audio 04/2018).

Zum kompakten Standlautsprecher nuLine 244 ...