Ehrliche Lautsprecher.

News-Blog

 

In unserem News-Blog berichten wir über aktuelle Neuigkeiten aus unserem Unternehmen und halten wichtige Berichte für Sie fest. Wenn Sie ausführlich über alle Neuheiten rund um Nubert informiert sein möchten, dann abonnieren Sie bitte unseren regelmäßig erscheinenden nu’s Letter!
 

  • 5 pro Seite
  • 10 pro Seite
  • 15 pro Seite
  • Alle
19. Januar 2017

nuPro-Serie bekommt Zuwachs: A-450 und A-600

Unsere erfolgreiche nuPro-Familie wächst um zwei weitere Mitglieder an. Das nuPro A-450 und die nuPro A-600 überzeugen beide mit den gewohnten Vorzügen der Baureihe wie rauschfreie Wiedergabe, einfache Bedienung und vielfältige Einsatzmöglichkeiten, setzen aber auf ihrem jeweiligen Spezialgebiet zu neuen Höhenflügen an.

Das Aktive XXL-Stereoboard AS-450 knüpft an unser mehrfach ausgezeichnetes TV-Soundsystem AS-250 an. Wie sein Vorgänger ist das AS-450 prädestiniert dazu, dem Fernseher im Wohnzimmer zu Heimkino-würdiger Akustik zu verhelfen. Dank seiner kräftigeren Leistung und seines integrierten Subwoofers tritt es dabei noch souveräner auf als sein kleinerer Bruder. Die größeren Dimensionen erweitern außerdem deutlich das Stereopanorama. Wer ein Rundum-Glücklich-Soundsystem fürs Wohnzimmer sucht, das den Film- und Fernsehgenuss steigert und nebenbei als vollwertiger Ersatz für eine voluminöse Stereoanlage dienen kann, der findet im nuPro AS-450 die perfekte Lösung!

Die nuPro A-600 fühlt sich dagegen besonders im Musikstudio oder im Übungsraum wohl. Als echte Drei-Wege-Box tritt sie trotz ihres relativ kompakten Gehäuses mit dem Selbstbewusstsein eines ausgewachsenen Standlautsprechers auf. Eine untere Grenzfrequenz von 30 Hertz ist für eine Kompaktbox eine mehr als beachtliche Ansage. Mit einer Musikleistung von zusammen weit über 800 Watt aus je drei dedizierten Verstärkermodulen beschallt ein Paar nuPro A-600 mühelos auch große Räume und bleibt auch bei gehobenen Pegeln stets kontrolliert. So empfiehlt sich die nuPro A-600 als ebenso kraftvolle wie feinfühlige kompakte Aktivbox für moderne Stereoanlagen mit High-End-Anspruch.

Nubert nuPro AS-450

09. November 2016

Die Wiedergeburt des nuPower A

Auf der High-End-Messe im Mai dieses Jahres durften wir voller Stolz den nuPower A enthüllen, der unserem erfolgreichen Class-D-Verstärker nuPower D als voll analoges Pendant zur Seite stehen sollte. Leider kam es durch das schwere Unwetter nur drei Wochen später ganz anders als gedacht: Sämtliche eingelagerten Exemplare des nuPower A ertranken in den Fluten, bevor die geplante Auslieferung beginnen konnte.

Nach dem ersten Schock waren wir uns aber schnell einig: Dieses Unglück konnte und durfte nicht das Aus für unser Prestigeprojekt bedeuten! Und so haben wir uns entschieden, eine neue Charge unseres Class-AB-Verstärkers produzieren zu lassen. Diese ist ab sofort verfügbar und lieferbereit! Der nuPower A ist also wieder da - und wir haben die Zwischenzeit sogar dafür genutzt, die Elektronik noch etwas feinzutunen und die beeindruckenden Leistungswerte unseres Krafpakets noch etwas zu steigern. Details gibt es auf der Produktseite.

Nubert nuVero-App

27. Oktober 2016

"German Design Award Special Mention 2017" für nuControl und nuPower D

Mit mehreren Auszeichnungen der Fachpresse, darunter das „Goldene Ohr 2016“ der Zeitschriften Audio und Stereoplay, sowie zwei Siegen bei den international renommierten Designwettbewerben Red Dot Award und iF Award gehören der Vorverstärker nuControl und die Endstufe nuPower D zu den erfolgreichsten Produkten der schwäbischen Klangspezialisten von Nubert. Nun erhält das Verstärkerduo eine weitere Ehrung: eine „Special Mention“ des German Design Award. Dieser Preis wird alljährlich vom Rat für Formgebung vergeben, der vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufenen wurde und einheimische Unternehmen ebenso wie gelungenes Design fördern soll. Wir freuen uns sehr über dieses Lob für die profilierte Gestaltung unseres erfolgreichen Verstärkerduos.

Nubert nuControl und nuPower D

27. Oktober 2016

Neuer Look für www.nubert.de

Unser Internet-Auftritt erstrahlt ab sofort in neuem Glanz. Nachdem wir vor einigen Monaten bereits die Startseite unseres Online-Shops überarbeitet hatten, haben wir nun viele weitere Seiten dem neuen Design angepasst. Dabei sollte unser Web-Shop nicht nur moderner aussehen, wir wollten für unsere Kunden außerdem die Navigation klarer strukturieren und die verfügbaren Produktinformationen übersichtlicher aufbereiten. Lassen Sie uns doch im nuForum oder auch per E-Mail an info@nubert.de wissen, inwiefern uns das gelungen ist!

Das Highlight unserer überarbeiteten Website ist für uns der neue Set-Konfigurator, mit dem Sie nun Surround-Sets, Sub/Sat-Systeme und andere Lautsprecherkombinationen noch einfacher und komfortabler zusammenstellen können. Unter anderem haben wir nun auch Optionen für Höhen- und Aufsatzlautsprecher eingebaut, die Vorauswahl sinnvoller gestaltet und die Darstellung verbessert. Schauen Sie doch mal vorbei und klicken Sie sich Ihr Traum-Set zusammen. Selbst wenn Sie keine entsprechende Anschaffung planen: Wir finden, allein das Herumspielen mit der Boxenauswahl macht jede Menge Spaß – und ist in der deutschsprachigen HiFi-Szene unseres Wissens nach auch ziemlich einzigartig.

Die neue Nubert Website

12. August 2016

nuFunk: Gutes wird noch besser

Unsere nuFunk-Serie bekommt Zuwachs. Mit dem Modul S-2 stellen wir einen neuen Sender vor, der nun auch via S/PDIF-Eingang zugespielte Digitalsignale direkt verarbeiten kann und das bisherige Modell S-1 ersetzt. Noch pfiffiger ist das Empfängermodul nuFunk EU-1, das sich an den neuen USB-Versorgungsanschlüssen der aufgewerteten nuPro-Lautsprecher vorbildlich dezent betreiben lässt. Der Anschluss erfolgt wahlweise analog oder digital. Der Sender S-2 und das Empfängermodul EU-1 sind ab sofort für 229 beziehungsweise 69 Euro erhältlich. Sie arbeiten problemlos mit allen bisherigen Modulen der nuFunk-Serie zusammen und punkten generell mit den gleichen Stärken: Datenübertragung in HiFi-Qualität, stabile Verbindung, geringe Latenz und einfache Anwendung. Mehr zu den neuen Produkten erfahren Sie auf den jeweiligen Produktseiten.

nuFunk und nuPro

05. Juli 2016

Nubert feiert Richtfest

Am 30. Juni 2016 konnten wir das Richtfest unseres neuen Entwicklungs- und Logistikzentrums in der Nubertstraße 1 begehen. Neben zahlreichen Nubert Mitarbeitern waren auch einige Fans und Kunden angereist, um dieses freudige Ereignis zusammen mit uns zu zelebrieren. Bei deftiger Verpflegung vom Grill und musikalischer Unterhaltung mittels unserer nuPro A-700 (drahtlos angesteuert vom nuFunk-System) wurde ausgelassen gefeiert. 

Herr Nubert, Herr Spiegler sowie Gmünds Baubürgermeister Mihm lobten in ihren jeweiligen Ansprachen den plangemäßen, unfallfreien und schnellen Fortschritt der bisherigen Arbeiten. Wir liegen also perfekt im Zeitplan, um im kommenden Jahr unseren Versand, unsere Entwicklungsabteilung sowie weitere Geschäftsbereiche in das neue Firmenhauptquartier umzuziehen. Wir hoffen auf ein weiterhin gutes Gelingen der Arbeiten.

Richtfest bei Nubert

30. März 2016

Red Dot Award 2016 für nuControl und nuPower D

Nachdem wir uns im Februar bereits über einen iF Design Award für unser Verstärkerduo nuControl und nuPower D freuen durften, hat jetzt auch die renommierte Organisation Red Dot die Optik der Vorstufe und Endstufe mit dem Red Dot Design Award 2016 gewürdigt.

Die beiden Gestaltungspreise gesellen sich zu zahlreichen Auszeichnungen von Fachredaktionen und Kunden für den nuControl und den nuPower D, darunter das doppelte „Goldene Ohr“ der Magazine Audio und Stereoplay bei den Leserwahlen 2016.

Offenbar trifft das minimalistisch-funktionelle Design unseres Verstärkerteams genauso den Geschmack anspruchsvoller HiFi-Fans wie die ausgefeilte Technik. Wir nehmen den Red Dot Design Award 2016 im Gedenken an unseren verstorbenen Partner Andreas Utz entgegen, der für die Gestaltung maßgeblich verantwortlich zeichnete.

Red Dot Award 2016 für Nubert

» Zur Produktseite von nuControl und nuPower

02. März 2016

Zwölfmal Gold bei den Leserwahlen

Es ist zur Tradition geworden, dass die Zeitschriften Audio, Stereoplay und Audiovision im Februar die bei ihrer Leserschaft beliebtesten HiFi- und Heimkinogeräte des Jahres auszeichnen. Auch wir durften uns in den vergangenen Jahren über den einen oder anderen Preis für unsere Produkte freuen. 

Eine Selbstverständlichkeit sind solche Ehrungen deshalb aber noch lange nicht. Wir waren und sind uns bewusst, dass es kein Abo auf Erfolg gibt und wir uns immer wieder aufs Neue anstrengen müssen, um unsere Kunden zu begeistern. Deshalb freuen wir uns über jeden neuen Testsieg, jedes Lob, jede Trophäe noch genauso wie über unseren ersten Testbericht (der übrigens nun fast genau 20 Jahre zurückliegt).

Das Ergebnis der diesjährigen Leserwahl ließ uns jedoch beinahe sprachlos zurück: Gleich elf Goldmedaillen durften wir von Audio und Stereoplay mit nach Hause nehmen, darunter Auszeichnungen für die besten Stand- und Kompaktlautsprecher, für die besten Aktivboxen sowie die beste Vor- und Endstufe. 

Wir haben es also in allen Kategorien, in denen wir nominiert waren, nicht nur aufs Treppchen geschafft – sondern gleich ganz nach oben. Das ist das beste Ergebnis, das wir jemals bei dieser traditionsreichen Veranstaltung erzielen konnten! (Und nebenbei auch das beste Ergebnis, das überhaupt ein Hersteller je geschafft hat!)

Und als Krönung des Abends gab es zum Abschluss für uns – als Unternehmen mit den meisten Siegerurkunden – noch den Titel „Brand of the Year 2016“!

Aber damit nicht genug: Bei den beinahe zeitgleich stattfindenden Wahlen der Zeitschrift Audiovision konnten wir mit dem Sieg unseres nuVero-140-Sets in der Kategorie „5.1-Boxensets über 4.500 Euro“ sowie dem Titel „Beste Marke (national)“ unser glänzendes Abschneiden weiter verbessern.

Das macht also zwölf Goldmedaillien sowie zwei Sonderauszeichnungen als beste Marke. Wir möchten uns deshalb an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei allen unseren Kunden und Fans bedanken, die uns mit ihrer Stimme bei diesen Abstimmungen unterstützt und zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben!

Leserwahlen 2016: Zwölf Sieger

» Zum Beitrag im Forum mit den ausführlichen Ergebnissen

16. Februar 2016

Nubert-Show bei TecTime TV

Vergangene Woche waren wir zu Gast beim Münchner Satellitensender TecTime TV, um die ersten Folgen unserer kleinen Fernsehreihe „Nubert – Mehr Klangfaszination“ aufzuzeichnen. Darin wollen wir unsere Lautsprecher und praktische Anwendungsmöglichkeiten einem größeren Publikum nahebringen. Das Foto zeigt die Kollegen Markus Pedal und Niklas Schäfer (von rechts nach links) mit TecTime-Moderator und -Chefredakteur Christian Mass, der Satellitenfans auch als „Dr. Dish“ bekannt sein dürfte. Heute um 09:25 Uhr läuft die erste Folge, in der sich alles um Musik von Smartphone und Tablet und unsere nuPro-Aktivboxen dreht. Weitere Sendetermine sind täglich um 12:20, 15:55, 17:45, 19:00 und 20:50 Uhr. TecTime TV ist über Astra 1L zu empfangen.

Nubert bei TecTime TV

» Zum TecTime-Beitrag auf Youtube

09. Februar 2016

Atmos bei Nubert erleben

Nach unserem Ladengeschäft in Aalen und unserem Duisburger Hörstudio haben wir nun auch unseren Hauptsitz in Schwäbisch Gmünd mit einem Dolby-Atmos-System aufgerüstet. Unser dortiges nuVero-Studio ist ab sofort mit vier an der Decke montierten nuVero-50-Satelliten ausgestattet, die unserem Atmos-Receiver vier Höhenkanäle zur Verfügung stellen und damit das „Mittendrin-Gefühl“ im Vergleich zu einem traditionellen 5.1- oder 7.1-Set deutlich aufwerten. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und erleben Sie Dolbys aktuellens „Rundum-Soundsystem“ in Aktion! Anfahrtsbeschreibungen und Kontaktmöglichkeiten zur Reservierung finden Sie auf unserer Hörstudioseite.

Neben den nuVero 50 bieten sich übrigens auch unsere nuLine WS-14 mit der passenden Wand- und Deckenhalterung WH-10 für eine Atmos-Installation zuhause an.

Dolby Atmos bei Nubert

» Zur Produktseite des nuVero 50
» Zur Produktseite des nuLine WS-14

04. Februar 2016

iF Design Award für nuControl und nuPower D

Für technische Brillanz und Spitzenklang haben unser Vorverstärker nuControl und der dazugehörige Endverstärker nuPower D ja bereits viel Lob, einige Bestnoten und Kaufempfehlungen eingeheimst. So lobte die Frankfurter Allgemeine den Endverstärker nuPower D als „Präzisionswerkzeug und Kraftprotz“. Stolz sind wir beispielsweise auch auf die Einstufung „Referenzklasse“ beim Fachorgan Audio. 

Nun findet auch das elegante Äußere unseres dynamischen Duos Anerkennung: Das Industrie Forum Design hat dem Ensemble aus nuControl und nuPower D den iF Design Award 2016 verliehen. Mit diesem international renommierten Preis werden seit vielen Jahren aus Tausenden Kandidaten diejenigen Produkte ausgezeichnet, die sich durch ihre souveräne Gestaltung hervorheben. 

Die klare Formgebung und aufs Wesentliche reduzierten Bedienelemente der beiden High-End-Verstärker wecken Erinnerungen an HiFi-Highlights der Siebziger- und Achtzigerjahre, obwol im Innern der schlanken Alugehäuse zukunftsweisende Technik zum Einsatz kommt, darunter der zentrale Digitale Signalprozessor beim nuContol. 

Für das Design des nuControl und nuPower verantwortlich zeichnete Produktdesigner Andreas Utz, der uns über viele Jahre kreativ begleitet und unter anderem auch die vielgerühmte Spitzenserie nuVero mitgestaltet hat. Andreas Utz ist leider nach kurzer, schwerer Krankheit im Sommer 2015 verstorben. Wir freuen uns, dass Herrn Utz mit dem iF Design Award 2016 für seine großartige Arbeit postum eine weitere Ehrung zuteilwird. 

Zwar folgt bei uns die Form stets der Funktion. Unser Ziel sind eben „ehrliche Lautsprecher“ ohne Schnickschnack. Trotzdem durften wir uns bereits über Design-Auszeichnungen für unsere früheren Lautsprecher nuLook und nuForm freuen, darunter ein Reddot Design Award, ein Preis des Chicago Athenaeum, einer des Design Center Stuttgart sowie einer des iF Industrie Forum Design Hannover – des Vorläufers des heutigen Industrie Forum Design. 

Bei aller Freude über die Ehrung für nuControl und nuPower D bleibt allerdings ein kleiner Wermutstropfen: Der Verkaufserfolg unseres Verstärkerduos hat uns dermaßen überrascht, sodass wir derzeit nur noch einen kleinen Bestand beider Geräte auf Lager haben. Nachschub ist zwar bereits geordert, da sich die Fertigung dieser High-Tech-Komponenten aber wegen sehr langer Bauteilelieferzeiten enorm langwierig gestaltet, wird es bis zum Eintreffen der nächsten Lieferung noch bis Mai oder Juni dauern. Wir bitten Interessenten, die eventuell nicht sofort zum Zug kommen, vorbeugend um Verständnis und Geduld!

 iF Award 2016 für nuControl und nuPower D

» Zur Produktübersicht nuControl und nuPower D

22. Januar 2016

Spatenstich: Baubeginn für unser neues Nubert Zentrum

Seit rund 40 Jahren befindet sich der Stammsitz der Nubert electronic GmbH in der Schwäbisch Gmünder Goethestraße, die auch weiterhin den berühmten Nubert Shop mit seinen zahlreichen Hörstudios beherbergen wird. Das beständige Wachstum des Unternehmens erfordert allerdings die Verlagerung der Entwicklungs- und Vertriebsabteilungen in einen Neubau, welcher der gesteigerten Bedeutung des renommierten Lautsprecher- und Unterhaltungselektronikherstellers Rechnung trägt.

Für die Planung des neuen Standorts hat man sich bei Nubert viel Zeit genommen und zahlreiche Herausforderungen gemeistert. Am 22. Januar 2016 begann nun das umfangreiche Bauvorhaben im Gmünder Gewerbegebiet „Krähe“ mit dem ersten Spatenstich. Das geplante Entwicklungs- und Logistikzentrum in der eigens getauften „Nubertstraße“ wird eine Gesamtnutzfläche von etwa 7.500 Quadratmetern haben und vor allem die Nubert Speaker Factory beherbergen, in der die berühmten Nubert Lautsprecher ausgetüftelt werden.

Bei der Planung der Anlage standen neben einer effektiven, EDV-gestützten Lagerung der bisher auf mehrere Orte verteilten Waren und der Optimierung von Betriebsabläufen auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus. Am Bau werden mehrere Traditionsunternehmen aus der Region beteiligt sein. Das Nubert Team freut sich auf das neue Betriebsgebäude und hofft, im Laufe des nächsten Jahres dort einziehen zu können.

Baubeginn der neuen Nubert Zentrale

19. Januar 2016

nuPower bei Abbey Road Institute

Die Abbey Road Studios in London sind die wohl bekanntesten Aufnahmestudios der Welt. Das dazugehörige Abbey Road Institute ist eine internationale Bildungseinrichtung, die angehende Tontechniker und Musikproduzenten unterrichtet. In Deutschland plant und baut das Abbey Road Institute derzeit für den Kursstart im März 2016 modernste Tonstudios an den Standorten Berlin und Frankfurt.

Wir freuen uns darüber, dass sich Toningenieur Ulli Schiller für den Betrieb der passiven Hauptmonitore der Studios für unseren Endverstärker nuPower D entschieden hat. Sein Kommentar: „Die von uns verwendeten passiven Lautsprechersysteme erfordern eine äußerst stabile Leistungsabgabe mit ausreichenden Reserven der angeschlossenen Endverstärker. Der Betrieb einer Endstufe in einem Tonstudio erfordert bei einem Arbeitstag von zwölf bis 16 Stunden in erster Linie hohe Betriebssicherheit, geringe Wärmelast, möglichst konstante Leistung über der Frequenz bei komplexer Last sowie entsprechende Slew-Rate-Werte. Mit diesen Anforderungen entschied ich mich zunächst für den Eigenbau eines Class-D Verstärkers mit Hypex-Modulen. Da ich jeden Monitor im Bi-Amp-Mode betreiben möchte, störte mich allerdings die freischwingende Schaltfrequenz eines jeden Hypex-Moduls. Genau das wird bei der nuPower-Endstufe unter Einsatz einer quarzgesteuerten Taktfrequenz von 384 kHz für beide Kanäle vermieden. Somit entsteht nicht die Gefahr störender Interferenzen infolge von möglicher Schwebung! Die nuPower-Endstufen entsprechen in jedem Fall den professionellen Anforderungen unserer Tonstudios und werden darüber hinaus unseren Kursteilnehmern beste Klangimpressionen ermöglichen.“

Abbey Road Institute

» Zur Website des Abbey Road Institute
» 
Zur Produktseite des nuPower D

18. Dezember 2015

Gestandene Filmstars: nuPro A-500 und A-700

Auf unserer Website haben wir aktuell einen kurzen Infofilm veröffentlicht, der die beiden neuen Flaggschiffe der nuPro-Serie, die A-500 und die A-700, im Detail vorstellt. Projektleiter Markus Pedal persönlich erläutert die Vorzüge und Unterschiede der beiden Modelle, zeigt neue Features wie die überarbeitete Fernbedienung und gibt Alltagstipps – beispielsweise zur drahtlosen Zuspielung von einem Apple iPad mithilfe eines Airplay-Adapters. Viel Spaß beim Zuschauen!

Im Video: nuPro-A500 & A-700

» Zur Produktübersicht der nuPro-Serie
»
Zur Nubert Medienseite mit dem Video

01. Dezember 2015

nuVero: Traumlautsprecher in 3D betrachten

Nach unseren Apps für die nuPro- und nuLine-Serien haben wir nun auch der nuVero-Reihe ein eigenes Show-Programm spendiert. Wie gehabt, lassen sich damit alle Modelle der aktuellen Generation auf einem Tablet oder Mobiltelefon dreidimensional bestaunen – das Zauberwort lautet „Augmented Reality“. Dazu müssen Sie lediglich die App starten, unsere kostenlos herunterladbare Marker-Grafik (PDF) ausdrucken und auf den gewünschten Aufstellungsort legen. Schon erscheint auf den Bildschirm Ihres Mobilgeräts ein plastisches Modell des Lautsprechers, das sich aus allen Blickwinkeln betrachten lässt und maßstabsgetreu zur Umgebung dargestellt wird. Alternativ stellt Ihnen unsere nuVero-App eine Fotoprojektion zur Verfügung, mit der Sie die verschiedenen Boxenmodelle aus der nuVero-Serie in zweidimensionale Bildaufnahmen einbinden können. 

Die nuVero-App ist derzeit für Android bei Google Play sowie für iOS im Apple App Store erhältlich. Die Apps sind für den Einsatz auf aktuellen Tablets und Smartphones sowie den entsprechenden Apple- und Google-Betriebssystemen entwickelt. Die bestmögliche Darstellung ist aufgrund des größeren Displays auf Tablets gegeben.

Nubert nuVero-App

» Zur App für iOS
»
Zur App für Android

  • 5 pro Seite
  • 10 pro Seite
  • 15 pro Seite
  • Alle

Es sind keine Einträge vorhanden.