Whatsapp Telefon Email
Bitte fügen Sie ein weiteres Produkt zum Vergleich hinzu.

Kraftvolle Könner auf kleiner Fläche

„Klein, aber nicht winzig, preiswert, aber nicht ganz billig, klanglich sehr beeindruckend: Die nuLine 34 sind ideal, wenn Platz knapp wird“ – so das Lob von Martin Woger, der für Eurogamer.de unsere nuLine 34 Kompaktboxen testete. Diese landeten nach umfassenden Praxis- und Vergleichstests in seiner Referenzanlage und wurden zum Testfinale mit der „HERAUSRAGEND“-Auszeichnung belohnt. Hier sein Testfazit:
„Kraftvolle Könner auf kleiner Fläche. Die Nubert nuLine 34 sind ideal. Nicht perfekt, aber sie kommen sie meinen Hörgewohnheiten mit nicht zu betonten Bässen im Austausch gegen beeindruckende Stage, Dynamik und Auflösung sehr entgegen. Es ist brillantes Hören im besten Sinne, Klarheit, akzentuierte Betonung und Detailliebe in einem Paket, dessen einziger Nachteil für mich sein dürfte, dass sie klein genug sind, um sie zwar in einem großen Regal zu verstauen, aber dann doch zu groß, um den Wife Acceptance Factor zu maximieren, selbst wenn sie problemlos geduldet werden. Das und es sind eben Boxen für 700 und nicht 7000 Euro das Paar, HiFi kann fast immer einen draufsetzen. Aber ehrlich gesagt, für unter 1000 habe ich keine Boxen gehört, die mir besser gefallen hätten und bis 2000 wurde es schon noch mal etwas netter, aber nie so sehr, dass ich auch nur im Entferntesten darüber nachgedacht hätte diesen Aufpreis als lohnend zu bezeichnen. Für 1000 Euro kann man eine Menge machen, nur den wenigsten dürfte dieser kleine Hüpfer in Sachen Klang wirklich viel bringen (vorausgesetzt natürlich, Geld spielt eine Rolle).
So jedenfalls haben sich die Nubert nuLine 34 mit Leichtigkeit als das Set für meine kleine Referenzanlage durchgesetzt. Ausgezeichneter Klang in Verbindung mit hervorragender Verarbeitung zu einem sehr angemessenen Preis. Genug des Lobes? Wie wäre es damit: Nie klangen Turrican und Super Castlevania schöner in meinen Ohren. Die besten Soundtracks auf den besten Boxen. Beides gesagt von Herzen und natürlich unter der addito salis grano, um es versnobt genug ausklingen zu lassen.“

Den kompletten Test vom 5.12.2017 finden Sie hier …